Pflanzenkombinationen

Blattschmuckkombi mit buntlaubigem Efeu und Gold-Segge

19. Juni 2020
Halbschattenkombination im Pflanzcontainer
Das Blattwerk dieser Pflanzpartner bietet einen kräftigen Kontrast. Zusätzlich bieten sie attraktive Blüten.

Diese Kombination gedeiht auf durchlässigem, nicht zu trockenem Boden im Halbschatten. Die Blattschmuckpflanzen haben das ganze Jahr über etwas zu bieten.

Der Gelbbunte Efeu (Hedera helix „Goldheart“) ist immergrün und lockt im September und Oktober mit seinen Blüten Bienen an. Auch die Gold-Segge (Carex oshimensis „Evergold“) ist das ganze Jahr hindurch schön. Der rotlaubige Günsel (Ajuga reptans z.B. „Black Scallop“) hat im Mai und Juni blaue Blüten, die Bienen und Hummeln mögen. Das Purpurglöckchen (Heuchera) zieren im Juni und Juli zarte Blüten, die ebenfalls Bienen anziehen. Der Farn bringt während der Vegetationsperiode einen Kontrast durch sein zierliches Laub dazu und zieht im Winter ein.

Halbschattenkombination: gelbbunter Efeu, Farn, Purpurglöckchen
Das gelbgrüne Purpurglöckchen und der Gelbbunte Efeu bringen Licht in den (Halb)schatten.

Weitere Partner:
Der Günsel könnte durch den Schwarzen Schlangenbart (Ophiopogon planiscapus „Nigrescens“) mit fast schwarzem schmalem, immergrünem Laub ersetzt werden. Eine hübsche Ergänzung sind Wildtulpen wie pinkfarbene Tulipa pulchella, die eine gute Ergänzung zu dem dunklen Blatt des Günsels bilden.

Gelbbunter Efeu "Goldheart" Hedera helix "Goldheart

Der Gelbbunte Efeu „Goldheart“ (Hedera helix „Goldheart“) ist eine immergrüne, selbstklimmende Kletterpflanze mit herzförmigen oder dreilappigen grünen Blättern mit unregelmäßiger gelber Mitte und gelbgrünen kugelig angeordneten Blüten im September und Oktober und später schwarzen Beeren. Er kann auch als Bodendecker verwendet werden.
Sonne bis Halbschatten; Höhe 3-4 m, Breite 1-3 m; winterhart

Gold-Segge Carex oshimensis "Evergold"

Die Gold-Segge (Carex oshimensis „Evergold“) ist eine immergrüne, horstbildende Staude mit weich fallenden, grasartigen, schmalen grünen Blättern mit einem gelben Mittelstreifen und unscheinbaren bräunlichen Blüten im April und Mai. Halbschatten; Höhe 20-30 cm,
Breite 35-40 cm; winterhart.

Purpurglöckchen Heuchera "Key Lime Pie"

Das Purpurglöckchen (Heuchera „Key Lime Pie“) ist eine horstbildende Staude mit leuchtend gelbgrünem, gekräuseltem Laub und winzigen rosa Glöckchen-Blüten an aufrechten Rispen im Juni und Juli. Sonne bis Halbschatten, toleriert in ausreichend feuchtem Boden Schatten; Höhe 30-40 cm, Breite 30 cm; winterhart.

rotlaubiger Günsel Ajuga reptans "Elmblut"

Der rotlaubige Günsel (Ajuga reptans „Elmblut“) ist eine Teppiche bildende Staude mit dunklem rot-bräunlichem, glänzendem Laub und kräftig blauen, aufrechten Blütenkerzen im Mai und Juni. Sonne bis Halbschatten; Höhe 15 cm Breite 25-30 cm, ausbreitend; winterhart

Pflege:
Der Efeu ist schnittverträglich. Triebe mit komplett grünen Blättern sollten regelmäßig entfernt werden. (s. Panaschierung)
Die Gold-Segge muss nicht geschnitten werden. Sollte im Winter ein Teil des Laubs unschön geworden sein, kann man es entfernen. Alte Horste, die in der Mitte verkahlen, können im Frühjahr geteilt werden.
Das Purpurglöckchen schiebt sich bei Frost gerne mal aus dem Boden und wird etwas „staksig“. Es kann entweder herausgenommen und tiefer wieder eingesetzt werden oder mit Mulch angefüllt werden.
Wird Verblühtes vom Günsel entfernt, wirkt das Laub umso schöner.
In Töpfen und anderen Pflanzgefäßen muss regelmäßig die Feuchtigkeit kontrolliert und bei Bedarf gegossen werden, da hier das Erdreich noch schneller austrocknet als im Beet.

Vielleicht mögen Sie auch

Keine Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort