Projekte

Ein Reihenhausgarten in der Stadt

7. März 2021

Heute möchte ich euch einen Entwurf für Claudia und Steffen zeigen, die ihren Reihenhausgarten gestalten möchten. Sie wohnen in einem ruhigen Wohngebiet in einer Spielstraße und ihre Kinder sind zum Spielen und sich Bewegen nicht auf den Garten beschränkt. Trotzdem soll es für die fünfjährige Annika einen Sandkasten geben.
Die Terrasse ist 6 x 4 m groß, der restliche Garten 11,5 m x 6 m. Zwischen dem Carport und dem Gartenhaus liegt ein kleiner, komplett gepflasterter Bereich, der von der Straße aus einsehbar ist. Zur Straße hin ist das Dach des Schuppens verlängert, darunter soll ein Platz zum Wäsche trocknen entstehen. Die Thujahecke möchte die Familie entfernen, und sie wünscht sich einen Sichtschutz zur Straße hin, der mindestens 1,75 m hoch sein soll. Die Bank soll hier stehenbleiben.

Ein schmaler gepflasterter Bereich zwischen Carport und Gartenhaus
Der kleine Bereich zwischen Carport und Gartenhaus

Der übrige Garten war einmal eingezäunt und diente dem Vorbesitzer als Hundeauslauf. Die neuen Bewohner des Hauses konnten sich nicht vorstellen, was man außer einer Rasenfläche hier anlegen könnte. Auch hier stört sie die Thujahecke:

Ein kleines Gartenstück, das gestaltet werden soll
Wie kann man dieses Gartenstück gestalten?

Auch ein kleiner Garten braucht Struktur

Auch oder gerade in einem kleineren Garten ist es wichtig, zu strukturieren und dafür zu sorgen, dass auf mehreren Ebenen etwas los ist. Die Bank am Carport ist bisher eine Sitzgelegenheit. Punkt. Ich möchte, dass hier ein Platz entsteht, an dem man sich gern aufhält und dass die schmalen Beete mit dem jetzt kargen Bewuchs aufgewertet werden. Hier habe ich Hochbeete geplant. Zum Einen haben wir dann mehr Erdvolumen, in dem etwas wachsen kann, zum Anderen heben wir die Pflanzen auf die Höhe der Bank. Wer auf der Bank sitzt, sitzt so mitten zwischen den Pflanzen und erlebt sie aus einem ganz anderen Blickwinkel. Ein schmaler Säulenbaum soll diesen Bereich zusätzlich beleben. Für den Sichtschutz schlage ich einen Zaun aus schmalen, horizontal angebrachten Leisten vor, die sich am Carport fortsetzen. So wird er integriert und wirkt weniger als Fremdkörper.
Vor dem Schuppen können zwei hohe, schlanke Pflanzgefäße dessen Front auflockern.

Vom Schuppendach zur vorderen Ecke des Carports überspannt ein schmaler Balken den Durchgang. Eine Rankpflanze kann an der Ecke des Carports bis an diese Verbindung wachsen. So wird der Garten in zwei Räume gegliedert:

Overlay-Zeichnung für einen kleinen Gartenraum mit Hochbeeten
Trotz der Hochbeete wirkt der Gartenteil nicht kleiner.
Durch die weitere Ebene …

Auf der Terrasse gibt es zwei schmale Pflanzstreifen, die etwas verloren wirken:

Hier legen wir auf der Carportseite ebenfalls ein Hochbeet an. Das Sichtschutzelement (oben rechts) wird passend zum Zaun gestaltet. Der Zaun zum Nachbargrundstück soll sonst unverändert bleiben, um den Garten nicht ganz abzuschotten und dort optisch etwas mehr Weite zu haben.

Der Layout-Plan für den Garten
Der Layout-Plan für den Garten. Unten im Bild ist die Terrasse mit dem Hochbeet.

Für den anderen Gartenteil haben wir an die Terrasse angrenzend einen Sandkasten geplant, der mit Holzpalisaden eingefasst ist. Hier können später einmal weitere Stauden gepflanzt werden oder es kann ein Wasserbecken an der Terrasse angelegt werden. Zwei Hochbeete im 90° Grad-Winkel zueinander grenzen die Gartenräume voneinander ab und fassen die Stufen zum etwas höher gelegenen Gartenteil ein.

Hinter den Hochbeeten gibt es ein kleines Holzdeck. Mit einem Liegestuhl oder einem Biergartentisch mit zwei Stühlen kann dieses schattige Plätzchen einladend möbliert werden.
Die hintere Thujahecke wird ebenfalls durch einen Zaun mit Querlattung ersetzt. Dadurch wird der gesamte Garten zu einer Einheit zusammengefasst. Der Zaun wird mit Kletterpflanzen begrünt. Dazwischen ist eine hängende Bank angebracht, die mit Seitenteilen und einem „Dach“ gerahmt ist und zum Lesen abseits der Terrasse einlädt.
Eine Felsenbirne und ein als Hochstamm geschnittener Sommerflieder geben diesem Bereich mehr Räumlichkeit.

Vom oberen Hochbeet läuft über eine Rinne Wasser in eine Schale im unteren Beet. Wasser bereichert jeden Garten. Geschützt durch die hohen Wände entsteht hier eine kleine Oase in der Stadt, in der das Wasser als meditatives Element wirkt. Zusätzlich blendet das Plätschern des Wassers Geräusche von der Straße zumindest teilweise aus.

Ein Garten ohne Rasen

Auf einen Rasen haben wir hier verzichtet. Er würde nur im vorderen, sonnigen Bereich gedeihen. Hier an der Terrasse sollen aber lange blühende Stauden Insekten anlocken. Im hinteren, schattigen Teil werden vor allem Blattschmuckstauden verwendet. Trittplatten aus örtlichem Naturstein bilden kleine Wege zwischen den Pflanzen.

Frische Farbe für das Gartenhaus

Die Familie ist gern am Meer und treibt Wassersport. Claudia wünscht sich deshalb für den Garten maritimes Flair, das den Stil der Dekoration im Wohnzimmer aufgreift.
Dazu passt ein grau-weißer oder blau-weißer Anstrich des Schuppens, durch den ein ganz anderer Eindruck entsteht. Die Farbe wird bei der Auswahl der Pflanzen aufgegriffen und Möbel und Dekoration darauf abgestimmt.

Garten mit Sandkasten, hängender Bank und Holzdeck
Der Gartenteil mit Sandkasten, hängender Bank und Holzdeck

2 Kommentare

  • Antwort Claudia 10. März 2021 at 17:21

    Liebe Susanna!
    Vielen Dank für die schönen Ideen. Wir freuen uns schon darauf, diese Stück für Stück umzusetzen und unser Grundstück zu dieser kleinen Oase umzugestalten.

    Claudia & Steffen

    • Antwort Susanna 10. März 2021 at 19:18

      Liebe Claudia, lieber Steffen,
      es macht mir Freude, euch bei eurem Projekt zu begleiten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Gestalten eures Gartens und freue mich auf das Ergebnis!
      Liebe Grüße, Susanna

    Bitte schreibt mir hier einen Kommentar:

    Vielleicht mögt ihr auch