Pflanzenkombinationen

Rosa Röschen und dunkelrote Blätter

2. August 2020
Kleinstrauchrose "The Fairy", Heuchera "Little Prince", Caryopteris "Worcester Gold"

Rosa und Dunkelrot geben in dieser Kombination für einen sonnigen Standort den Ton an. Der Boden soll durchlässig, frisch und nährstoffreich sein.
Ab Juni blüht die Kleinstrauchrose „The Fairy“ mit ihren rosa Röschen bis zum Frost und harmoniert mit dem dunklen Rot des Purpurglöckchens „Little Prince“ (Heuchera „Little Prince“). Die Heuchera blüht im Juni und Juli mit ihren winzigen rosa Glöckchen und gibt dem Beet mit ihrem Laub das ganze Jahr über Struktur.
Das hellgrüne Laub der Bartblume (Caryopteris x clandonensis „Worcester Gold“) kontrastiert sehr schön mit den roten Blättern des Purpurglöckchens. Von August bis September bereichern ihre blauen Blüten die Kombination und ihre runde Form gibt der Kombination Halt.
Purpurglöckchen und Bartblume locken Bienen und Schmetterlinge an.

Weitere Partner:
Für einen Dreiklang aus Rosa, Dunkelrot und Purpur kann der Kugellauch (Allium sphaerocephalon) dazukommen, dessen ovale purpurrote Blütenköpfe auf langen Stielen im Juli ebenfalls Insekten anlocken (s.u.). Eine Buchsbaumkugel (Buxus sempervirens) wie im Bild nimmt die runde Form der Bartblume auf, kontrastiert mit ihren kleinen runden Blättern aber mit deren länglichem Laub.
Eine gute Ergänzung wäre auch eine niedrige Katzenminze (z.B. Nepeta „Superba“), deren blaue Blüten (im April bis Juli und im September) und deren silbriggraues Blattwerk mit dem Dunkelrot des Purpurglöckchens harmonieren und die auch Insekten anlockt.
Im Frühling passt zu diesem Dunkelrot sehr gut das Blau von Traubenhyazinthen (Muscari armeniacum).
Mit den kleinen Röschen harmoniert auch gut eine Strauchrose mit größeren Blüten im gleichen Farbton wie die gesunde, duftende „Compassion“.

Rose "The Fairy", Kleinstrauchrose

Die Kleinstrauchrose „The Fairy“ ist ein buschig wachsender Strauch mit mittelgrünem glänzendem Laub und kleinen gefüllten rosa Röschen, die in Dolden zusammenstehen. Sie blüht von Juni bis Oktober. Volle Sonne; Höhe 50 cm, Breite 50 cm; winterhart

Heuchera "Little Prince"

Das Purpurglöckchen „Little Prince“ (Heuchera „Little Prince“) ist eine horstbildende kompakte Staude mit wintergrünen, silbriggrauen gelappten Blättern mit kräftiger dunkelroter Aderung und winzigen rosa Glöckchenblüten an aufrechten Stängeln im Juni und Juli. Sonne bis Halbschatten; Höhe 20-40 cm, Breite 20-30 cm; winterhart

Bartblume "Worcester Gold"

Die Bartblume „Worcester Gold“ (Caryopteris x clandonensis „Worcester Gold“) ist ein kugelig wachsender Halbstrauch mit gelbgrünen länglichen, aromatischen Blättern und dichten Büscheln kleiner kräftig blauer Blüten von August bis September. Volle Sonne; Höhe 90 cm, Breite 90 cm; winterhart

Pflege:
Die Rose schneidet man zur Zeit der Forsythienblüte auf etwa 15-20 cm Höhe zurück und gibt ihr Rosendünger. Dabei wird einfach eingekürzt, ohne auf die Augen zu achten. Erfrorene braune Triebe nimmt man ganz heraus. Schneidet man Verblühtes weg, blüht sie umso reicher und sieht schöner aus. Nach dem ersten Blütenflor wird erneut gedüngt.
Das Purpurglöckchen sollte etwa alle drei bis vier Jahre aufgenommen und geteilt werden. Abgeblühte Stängel schneidet man ab.
Die Bartblume wird im zeitigen Frühjahr auf etwa ein Drittel zurückgeschnitten.

Kleinstrauchrose "The Fairy", Heuchera "Little Prince", Caryopteris "Worcester Gold", Kugellauch
Hier tanzt Kugellauch (Allium shaerocephalon) durch die Kombination.

Diese Bartblume liegt mir ganz besonders am Herzen; sie ist ein Andenken an einen Besuch bei Beth Chatto, in deren Gärtnerei ich sie gekauft habe. Auf unserer Gartenreise 2015 durfte ich dieser berühmten Gärtnerin persönlich begegnen!

Vielleicht mögen Sie auch

Keine Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort