Pflanzenporträts

Kugeldistel (Echinops ritro)

29. Juli 2022

Ihr Lieben,
vermutlich habe ich in diesem Jahr schon oft geschrieben: "Es ist die schönste Zeit im Gartenjahr!" Und auch jetzt denke ich es wieder. Die Sonnenhüte und Scheinsonnenhüte blühen, der Phlox, die Duftnesseln und die Indianernesseln, und überall tummeln sich die Hummeln! Man könnte meinen, sie feierten auch ein Volksfest, so wie die Paderborner sich jetzt zu Libori auf dem Pottmarkt und zur Prozession ins Gewusel stürzen – nur die Geräuschkulisse ist etwas anders.
Die größte Attraktion auf dem Insektenvolksfest ist wohl die Kugeldistel, die jetzt die Insekten in Scharen anlockt.

Kugeldistel (Echinops ritro) mit der Rose 'Compassion'

Die Kugeldistel gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie ist eine sommergrüne horstbildende Staude.
Mit ihrem groben Laub bringt sie Struktur in sonnige Beete. Die graugrünen Blätter sind grob, tief eingeschnitten und stachlig. Ihre Unterseite ist hellgrau. Auf hohen, festen Stielen erscheinen im Juli bis September die stahlblauen kugelrunden Blütenköpfe, die Pollen und Nektar für die Insekten bieten.
Die Staude gedeiht sehr gut auf nährstoffarmen, trockenen Böden und möchte einen vollsonnigen Platz. Durch ihre Hitze- und Trockenheitstoleranz ist sie gut geeignet für Präriebeete. Damit ist sie eine der Pflanzen, die dem Klimawandel gewachsen sein werden. Die Kugeldistel gedeiht aber auch gut auf frischem, etwas nährstoffreicherem Boden und kann auch im leichten Schatten wachsen und passt damit auch in klassische Staudenbeete.
Ein einzelner Horst bringt schon eine tolle Wirkung ins Beet. Auf nährstoffarmem Boden wird sie 80 cm -1 m hoch. Bei uns im Garten kommt sie auf eine Höhe von 1.40 m, allerdings ist sie dann nicht mehr so standfest und ich binde sie kurz vor der Blüte etwas zusammen. Das fällt nicht weiter auf, wenn der Bindedraht nah am Stängel entlang geführt wird, sodass die Blätter darüber fallen und ihn verdecken.
Die Blüten der Kugeldistel ziehen Insekten magisch an! Auf einer Kugel sitzen oft drei bis vier Hummel gleichzeitig und es macht Freude, diesem Gesummse und Gebrumm zuzusehen und zuzuhören – ich finde, es ist wie Meditation.


Die Blüten halten sich lange in der Vase. Schneidet ihr sie vor dem Aufblühen, könnt ihr sie in Kränze einbinden, wo sie sehr hübsch aussehen und ebenfalls lange haltbar sind. Die Samenstände sind im Winter noch lange eine Zierde im Beet.

Kugeldisteln vermehren oder umpflanzen

Kugeldisteln bilden tiefe Pfahlwurzeln aus. Wenn ihr sie teilen oder umpflanzen möchtet, solltet ihr den Boden vorsichtig gründlich lockern, um die Wurzeln beim Ausgraben nicht zu verletzen oder abzureißen. Das ist mit einer Forke am einfachsten. Mit dem Spaten durchtrennt man die Wurzeln leicht. Ist das Wurzelwerk ausgegraben, lässt sich die Staude leicht in mehrere Teile teilen.
Lasst ihr die Samenstände stehen, samt sich die Pflanze aus.

Was passt zur Kugeldistel?

Kugeldisteln sind vielseitig zu kombinieren. Sie passen zu Rosen und Indianernesseln (Monarda), wo sie wegen des größeren Nährstoffbedarfs ihrer Partnerinnen auf dem mit Kompost angereicherten Boden höher werden.
Hübsch ist eine Ton-in-Ton-Kombination mit der Blauraute (Salvia yangii) und Gräsern wie dem Riesen-Federgras (Stipa gigantea) mit einer duftigen Wirkung oder Chinaschilf (Miscanthus), das einen üppigen Horst bildet. Auch Duftnesseln (Agastache) passen mit ihren blauen kerzenförmigen Blüten gut dazu.
Die dunkle Königskerze (Verbascum nigrum) mit ihren Blütenkerzen wirkt sehr schön natürlich mit Echinops ritro und zu dieser Blau-Gelb-Kombination steuert der Fenchel (Foeniculum vulgare) seine Luftigkeit bei. Auch mit einer Gold-Garbe (Achillea filipendulina) mit ihren tellerförmigen Blüten könnt ihr eine ansprechende Kombination mit Gelb pflanzen.
Ein hübscher Dreiklang entsteht mit dem Bleichen Sonnenhut (Echinacea pallida) oder dem Roten Scheinsonnenhut (Echinacea purpurea), der Kugel-Distel und Sommer-Phlox (Phlox paniculata) (s. Foto unten).

Auf einen Blick
Blütezeit: Juli bis September
Licht: volle Sonne
Boden: durchlässiger Boden, nährstoffarm, trocken bis frisch
Höhe: 80 cm bis 1 m (1.40 m)
Breite: 70-90 cm
Sonstiges: Insektenmagnet, Trocken- und Schnittblume
Pflege: durch einen Remontierschnitt könnt ihr einen zweiten Blütenschub anregen; es reicht, die Reste der Staude im Frühling zu entfernen

Kugeldisteln in anderen Gärten entdeckt

Die runden Blüten passen gut zu anderen Blütenformen wie Dolden, Kerzen- oder Strahlenblüten:

Verschiedene Blütenformen: Bleicher Sonnenhut, Sommer-Phlox, Kerzen-knöterich und Kugeldistel
Verschiedene Blütenformen: Bleicher Sonnenhut, Sommer-Phlox, Kerzen-Knöterich und Kugeldistel (Staudenpflanzung der Gesellschaft der Staudenfreunde, Rombergpark Dortmund)
Kugeldisteln (Echinops ritro) mit Sommer-Phlox, Kerzen-Knöterich und Kandelaber-Ehrenpreis
Kugeldisteln mit Sommer-Phlox (Phlox paniculata), Kerzen-Knöterich (Persicaria amplexicaulis) und Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum) (Staudenpflanzung der Gesellschaft der Staudenfreunde, Rombergpark Dortmund)

Mir gefallen die blauen Kugeln auch gut zusammen mit roten Blättern wie zum Beispiel vor einer rotlaubigen Berberitze (Berberis). Hier wirkt ihre Form schon mit wenig Farbe gut, voll aufgeblüht sieht es noch hübscher aus.

Kugeldistel (Echinops ritro) und rotlaubige Berberitze
Kugeldistel (Echinops ritro) und rotlaubige Berberitze (Sichtungsgarten Weihenstephan)

Echinops ritro 'Veitch’s Blue'

Die Sorte 'Veitch’s Blue' ist mit 50-80 cm Höhe und 50 cm Breite kompakter als die Art und passt deshalb auch in kleinere Beete. Die Knospen und Blüten sind intensiver und dunkler blau und die Blätter sind nicht stachlig.

Kugeldistel Echinops 'Veitch's Blue'
Die Sorte Echinops 'Veitch’s Blue' hat intensiver gefärbte Blüten.
Kugeldistel 'Veitch's Blue' mit Wollziest und Blauraute (Salvia yangii)
Kugeldistel 'Veitch’s Blue' mit silbrigen Wollziestblättern und Blauraute (Salvia yangii) (LGS Oehringen)

Die Kugeldistel in unserem Garten

Wir haben die Kugeldistel gleich mehrmals im Garten. Sie bringt Struktur ins Beet, auf den Blüten summt und brummt es ganz herrlich und die Wiederholung dieses Hinguckers trägt zur Einheit des Gartens bei. Die Kombination mit der Rose 'Compassion', einer öfter blühenden, gesunden Rose mit feinem Duft, finde ich wunderschön romantisch:

Kugeldistel mit der Rose 'Compassion'
Kugeldistel mit der Rose 'Compassion'

Hier sieht man den Größen- und Farbvergleich: Echinops ritro und die kleinere, kräftiger blaue Sorte 'Veitch’s Blue':

Echinops ritro und Echinops ritro 'Veitch's Blue' im Vergleich
Echinops ritro (oben) und Echinops ritro 'Veitch’s Blue' (unten) im Vergleich

Hier sind beide von der anderen Seite aus gesehen in der Kombination mit Phlox, einem Sommerfliedersämling (Buddleja davidii) und der Mandschurischen Waldrebe (Clematis mandshurica):

Echinops ritro und Echinops ritro 'Veitch's Blue' mit Mandschurischer Waldrebe und Sommerflieder
Echinops ritro und Echinops ritro 'Veitch’s Blue' mit Mandschurischer Waldrebe und Sommerflieder

Im Hangbeet harmoniert das kräftige Blau von Echinops 'Veitch’s Blue' mit Sommer-Phlox (Phlox paniculata) und verschiedenen Indianernesseln (hier Monarda 'Pink Lace'):

Echinops 'Veitch's Blue' mit Sommer-Phlox und Indianernessel (Monarda) 'Pink Lace'
Echinops 'Veitch’s Blue' mit Sommer-Phlox und Indianernessel (Monarda) 'Pink Lace'. (Links Echinops ritro)

Heute wird bei uns mal nicht im Garten gearbeitet. Ich koche mir jetzt eine Tasse Tee und gehe in den Garten – Hummeln gucken!
Wie immer freue ich mich, wenn ihr euch die Zeit nehmt und mir unten einen Kommentar hinterlasst!
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße aus unserem Garten
Susanna

36 Kommentare

  • Antwort Carole Risch 29. Juli 2022 at 14:40

    Liebe Susanna
    Wieder einmal ein toller Bericht und wunderschöne Fotos. Bei dir sind die Stauden, dank des vielen Regens viel grüner und kräftiger als bei uns, wo wir schon lange keinen Regen mehr hatten. Leider habe ich keine Kugeldisteln in unserem Garten, obwohl ich sie schon lange auf der Wunschliste habe. Auf den Fotos sieht man tolle Kombinationen, die mir richtig gut gefallen.
    Ein schönes sommerliches Wochenende
    Carole

    • Antwort Susanna 29. Juli 2022 at 15:17

      Liebe Carole,
      wir hatten auch eine längere Trockenperiode, in der wir dankbar für unseren Brunnen waren und einige Male die Regner angestellt haben. Aber es hat sich tatsächlich alles gut erholt. Vielleicht zieht die Kugeldistel ja bald bei dir ein?
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Claudia 29. Juli 2022 at 17:34

    Hallo Susanna,
    ja, Kugeldisteln sind was Tolles. Ich habe kaum eine Pflanze im Garten, die so massiv von Bienen, Faltern und anderen Fliegern umschwärmt wird wie meine Echinops. Die säen sich allerdings, zumindest bei mir, ein wenig zu sehr aus. Dagegen habe ich ohne Erfolg versucht noch hohe Distelsorten anzusiedeln. Vielleicht gelingt es mir ja noch irgendwann.
    Viele Grüße
    Claudia

    • Antwort Susanna 29. Juli 2022 at 17:48

      Hallo Claudia,
      ic schneide sie nach dem ersten BLütenflor und habe den Eindruck, dass sie sich dadurch nicht so stark versamen. Ich drücke dir die Daumen, dass es mit den anderen Disteln noch etwas wird. Ich mache mit neuen Pflanzen drei Versuche wenn es nicht gleich klappt …
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Herbert Kaiser 29. Juli 2022 at 18:16

    Hallo Susanna,
    die Pflanzen- und Farbkombinationen sehen wirklich toll aus! Auch wir haben einen hauseigenen Brunnen, den ich für das Nötigste benutze. Zum Rasensprengen habe ich mich bisher nicht durchringen können. So haben wir jetzt einen Trockenrasen mit einigen grünen Unkräutern. Aber immerhin auch kein Moos mehr weit und breit!
    Viele Grüße
    Herbert

    • Antwort Susanna 29. Juli 2022 at 18:53

      Hallo Herbert,
      wenn man kein Moos möchte, ist das wenigstens etwas, das man der Hitze abgewinnen kann. Ich habe in einem schattigen Bereich das Moos ganz gerne als weichen Bodenbelag. An der Stelle gedeiht einfach kein Rasen. Aber grundsätzlich werden wir uns wohl Gedanken zu Alternativen zum Rasen machen müssen, obwohl ich ungern darauf verzichten möchte.
      Viele Grüße
      Susanna

  • Antwort Rosi 29. Juli 2022 at 21:37

    sehr schöne Kombinationen mit den Kugeldisteln
    mir gefällt das sehr
    ich habe nur andere Disteln im Garten
    aber die kommen noch weg 😉
    heute hat es 5 Tropfen geregnet und 3 x gedonnert 🙁
    meine Regentonnen sind fast leer
    es müsst mal eine ganze Nacht durchregnen
    liebe Grüße
    Rosi

    • Antwort Susanna 30. Juli 2022 at 12:09

      Hallo Rosi,
      über andere Disteln freuen sich die Insekten auch sehr! Wir hatten mehr Glück. Bei uns hat es immer mal wieder kräftig geregnet – eine Wohltat für die Natur, den Garten und uns!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Sybille Tetsch 30. Juli 2022 at 0:17

    Liebe Susanna,

    nun ist es schon ein festes Ritual wenn ich abends unser Restaurant zugeschlossen habe, dass ich noch einmal auf Deiner wunderbaren Gartenseite nachschaue, was es Neues zu entdecken gibt.
    Ich habe in diesem Jahr ein Steppenbeet angelegt und auch die Kugeldistel ist mit (erstmal) drei Pflanzen vertreten. Im Moment mickern sie noch etwas, aber ich denke, wenn das Beet eingewachsen ist, wird es toll aussehen. Deine Idee mit dem Fenchel als Partner finde ich wunderschön und ich bin in Gedanken schon wieder am Planen, wie ich diese Idee umsetzen kann.
    Morgen nun soll es endlich bei uns regnen…. Wir werden sehen.
    Hab erst einmal vielen Dank für Deine Zeit und Mühe. Ich liebe Deinen Blog!

    Ich schick Dir Grüße – Sybille

    • Antwort Susanna 30. Juli 2022 at 12:13

      Liebe Sybille,
      vielen Dank für deine wertschätzenden Worte! Den Fenchel hätte ich auch gern als Partner für die Kugeldistel, nur leider mögen ihn die Wühlmäuse noch lieber als ich … Die Kugeldisteln werden sich in deinem Steppenbeet bestimmt gut etablieren; ich wünsche dir viel Freude daran und grüße dich herzlich
      Susanna

  • Antwort Renate Zickenheimer 30. Juli 2022 at 9:18

    Liebe Susanna, wieder ein interessantes Pflanzenporträt über Echinops, die bei meinem Post über Edeldisteln natürlich auch nicht fehlen durfte. Ich glaube, wie haben auch den gleichen Favoriten, die Kugeldistel 'Veitch’s Blue' hat wirklich ein besonders intensives Blau. Besonders freut es mich, dass die Edeldisteln seit einigen Jahren doch in den meisten Gärtnereien angeboten werden. Das war noch vor kurzem ganz anders. Ihre Insekten-Beliebtheit spielt da sicher eine Rolle. Also genieße, man muss nicht immer draußen arbeiten, schon gar nicht bei diesen Temperaturen. LG Wurzerl

    • Antwort Susanna 30. Juli 2022 at 12:18

      Liebe Renate,
      die Kugeldisteln gedeihen bei uns sehr gut, völlig ohne Pflege. Mit Mannstreu habe ich es versucht, (drei Versuche gebe ich einer Pflanze, wenn ich sie so gerne möchte), aber sie wollen sich bei uns nicht etablieren. So macht es mir das Angebot in den Gärtnereien nicht schwer, ich muss mich nicht entscheiden!
      Bei uns wird heute nur ein bisschen Verblühtes geschnippelt, das ist nicht so anstrengend.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Christine 30. Juli 2022 at 14:17

    Hallo Susanna, was für wunderschöne Gartenfotos. Ich glaube, dass ich mir künftig keine Gartenzeitschriften mehr kaufen brauche und stattdessen einfach hier vorbeischaue ;-). Damit ich keinen Beitrag mehr verpasse, habe ich dich, besser gesagt Deinen Blog, nun auch in meine Blogliste aufgenommen.
    Danke für die vielen interessanten Informationen zur Kugeldistel. Ich finde diese blauen, dekorativen Kugeln auch sehr hübsch. In Kombination mit anderen, passenden Blumen kommen sie noch viel besser zur Geltung.
    Ganz liebe Grüße und schöne Stunden im Garten. Christine

    • Antwort Susanna 30. Juli 2022 at 15:52

      Hallo Christine,
      vielen Dank für deine lieben wertschätzenden Worte! Eine Blogliste habe ich immer noch nicht; sie steht auf meiner To-do-Liste.
      Ich stimme dir zu: auch die Kugeldistel wirkt am besten, wenn man ihr die passenden Begleiter zur Seite stellt.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Elke Schwarzer 30. Juli 2022 at 19:49

    Hallo Susanna,
    meine sät sich leider nicht aus, vielleicht ist sie steril. Aber Jungpflanzen würden sicher auch wieder von den Schnecken gefressen.
    Viele Grüße
    Elke

    • Antwort Susanna 30. Juli 2022 at 21:44

      Hallo Elke,
      sie möchte einfach Sonne. Vielleicht ist es ihr bei dir zu schattig? Bei uns fressen die Schnecken so ziemlich alles, was ihnen vor den Schnabel kommt, aber die Kugeldistel mögen sie nicht. Aber anscheinend sind ihre Geschmäcker von Garten zu Garten verschieden. Kaukasus-Vergissmeinnicht gelten ja gemeinhin als schneckenresistent; bei uns haben sie davon nichts übrig gelassen. Warum sollten sie dann bei dir die Kugeldistel meiden?
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Sven Beck 31. Juli 2022 at 7:17

    Liebe Susanna,

    auch ich habe Kugeldisteln im Garten. Im Rosengarten wächst die Sorte "Arctic Glow", die sehr dicke Stängel macht und absolut keine Stütze braucht. Sicherlich noch eine gut Alternative zu Deiner Sorte. Allerdings ist sie nicht so schön blau, wie Deine! Ich hatte im Rosengarten noch eine Sorte, die ich von einer lieben Freundin mitgebracht habe. Die ist zart blau und sehr borstig wachsend. Zu borstig für meine Rosen. So nahm sie ziemlich viel Licht und Raum ein. Das möchten die Rosen gar nicht! Ich habe sie heraus genommen, aber vorher hatte sie sich im Schattengarten ausgesät und blüht nun zwischen Hosta und Kaukasusvergissmeinnicht. Verrückt! Aber richtig klasse!

    Übrigens wieder einmal ein tolles Pflanzenportrait! Dein Blog ist grandios!

    Schönes Wochenende,

    Sven.

    • Antwort Susanna 31. Juli 2022 at 10:51

      Lieber Sven,
      eine weiße Kugeldistel hätte ich auch noch gern im Garten. Schön, dass sie so standfest ist. In deinem Rosengarten ist der Boden ja sicherlich nährstoffreich. Ich habe mich hier auf Echinops ritro beschränkt; auf die anderen Arten könnte ich noch hinweisen …
      Eigentlich ist die Kugeldistel ein Sonnenkind, aber auch bei uns behauptet sich eine an einer Stelle, die im Laufe der Zeit schattiger geworden ist. Pflanzen lesen eben keine Gartenliteratur und überraschen uns immer wieder mit ihren Überlebenskünsten!
      Ganz lieben Dank für deine lieben Worte und herzliche Grüße zu dir in deinen wunderschönen Garten
      Susanna

  • Antwort Loretta Nießen 31. Juli 2022 at 8:25

    Liebe Susanna,
    die schönen Fotos haben mich inspiriert und ich denke, dass ich Kugeldisteln in unseren Garten holen werde. Die Staude würde sehr gut zu unseren naturnahen Garten passen. Ich denke die Kugeldistel kommt mit der Trockenheit gut zurecht.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.
    Loretta

    • Antwort Susanna 31. Juli 2022 at 10:59

      Liebe Loretta,
      Trockenheit sollte der Kugeldistel nichts ausmachen. Du wirst bestimmt viel Freude an ihr haben, vor allem, wenn sich die Insekten auf den Blüten tummeln!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Birgit Nitsch 31. Juli 2022 at 13:39

    Sehr schöner informativer Beitrag und herrliche Fotos…..so mag ich es. Danke dafür…liebe Grüße Birgit (@Birni bei Instagram)
    Ps. hier wachsen viele Kugeldiesteln an den Dämmen der Autobahnen und Schnellstraßen….dort versorge ich mich im späten Herbst mit Material für Trockengestecke….im Garten habe ich bisher nur die kleine Diestelvariante .

    • Antwort Susanna 31. Juli 2022 at 14:10

      Hallo Birgit,
      wild wachsend habe ich die Kugeldisteln noch nicht gesehen. Da hast du ja eine tolle Quelle für Naturmaterial! Kleinere Disteln … vielleicht das Mannstreu? Das hätte ich auch gern, aber es gedeiht nicht bei uns.
      Ich wünsche dir einen schönen restlichen Sonntag,
      liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Gabi 31. Juli 2022 at 15:03

    Hallo Susanna,
    die Farb- und Blühkombinationen die du zeigst sind toll, besonders gut gefällt mit die apricotfarbene Rose und die pinke Indianernessel zu der Kugeldistel. In meinem Garten war die Distel nach ein paar Jahren verschwunden, leider. Und auch mit dem Mannstreu hatte ich bisher kein Glück. Sonne wäre an beiden Standorten genug gewesen. Aber, manchmal passt es einfach scheinbar nicht. Vielleicht starte ich noch mal einen dritten Versuch.
    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße
    Gabi

    • Antwort Susanna 31. Juli 2022 at 15:30

      Hallo Gabi,
      die Rose 'Compassion' ist eigentlich rosa. Nur im Verblühen geht sie ins Apricot, aber mir gefällt beides zu den blauen Kugeln. Vielleicht mögen sie deinen Boden nicht? Ich gebe auch den Pflanzen, die ich gerne will, drei Versuche an unterschiedlichen Stellen im Garten. Wenn es dann nichts wird, ist es so.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Wölk Stephanie 1. August 2022 at 7:20

    Hallo Susanna,
    ich glaube es liegt daran, dass wir die Kugeldistel sehr schätzen, dass sie dieses einzigartige Erscheinungsbild hat! Kugelige Köpfchen haben sonst lediglich die Allium Sorten. Auch sie werden von Insekten geliebt. Nach dem Motto Rund ist "sexy" wird sich auf die Kugelwesen gestürzt. Ich liebe sie auch und habe einige Selbstaussaaten im Garten. Außerdem sind sie schneckenresistent und vertragen Hitze sowie Trockenheit. Eine Staude der Zukunft.
    LG…Stephanie

    • Antwort Susanna 1. August 2022 at 8:18

      Hallo Stephanie,
      daran kann es liegen. Wir verwenden ja auch oft runde Dekoelemente im Garten wie Rosenkugeln, ballförmige Lampen und Terracottakugeln. Ein Kandidat für die Liste der Klimagewinner ist sie auf jeden Fall!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Marie 2. August 2022 at 9:38

    Liebe Susanna,
    wieder ein sehr schöner Artikel – und die Fotos sind wunderbar!
    In meinem Garten fechte ich leider einen ständigen Kampf mit den Wühlmäusen. Die fressen mir alles weg… Aber immerhin kann ich deine schönen Fotos betrachten und mir denken "so könnte es aussehen". 🙂
    Liebe Grüße
    Marie

    • Antwort Susanna 2. August 2022 at 10:02

      Liebe Marie,
      hinter unserem Garten ist freies Feld und deshalb sind die Wühlmäuse auch bei uns ein leidiges Thema. Dafür ist der Blick sehr schön … Die Pflanzen, die du auf den Fotos in diesem Beitrag siehst, werden von den Wühlmäusen nach meiner Erfahrung nicht abgefressen. Vielleicht würde das bei dir auch funktionieren?
      Liebe Grüße
      Susanna

      • Antwort Marie 3. August 2022 at 16:58

        Liebe Susanna,
        wir wohnen direkt an einem Wald und drum herum sind Felder. Ich glaube, wir locken sämtliche Wühlmäuse der Umgebung an. 🙂 Wir haben schon sehr viele Wühlmaus-Gitter gelegt, aber das geht ja nicht im ganzen Garten. Und wenn die Nager nicht da sind, kommen die Schnecken. Meine schönen Dahlien..
        Ich behalte deine Pflanzentipps auf jeden Fall mal im Kopf.
        Liebe Grüße
        Marie

        • Antwort Susanna 4. August 2022 at 14:07

          Liebe Marie,
          das Schneckenproblem haben wir leider auch …
          LG
          Susanna

  • Antwort Lieselotte Haag 2. August 2022 at 10:17

    Guten Morgen Susanna,
    toll dein Post zur Kugeldistel. Jede Blüte ist für mich eine Schönheit und doch gibt es solche welche wir besonders bestaunen und zu unseren Favoriten machen. Im vergangenen Jahr machte ich eine Makroaufnahme der Kugeldistel zur Blütezeit. Wow, die Natur überrascht uns immer wieder mit besonderen Ansichten. Auf jeden Fall habe ich mir diese dekorative Pflanze für´s kommende Jahr schon vorgemerkt und in Gedanken höre ich es summen und brummen.
    Liebe Grüße zu dir
    Lieselotte

    • Antwort Susanna 2. August 2022 at 10:22

      Liebe Lieselotte,
      die Blüten der Kugeldistel haben etwas Besonderes. Vielleicht die perfekte Kugelform, vielleicht die Form der einzelnen kleinen Blütchen aus der Nähe – irgend etwas fasziniert uns gerade an ihnen. Ich glaube, sie sind die Blüten, von denen mein Mann die meisten Macroaufnahmen von allen gemacht hat …😊
      Du wirst an der Kugeldistel und ihren Besuchern in deinem Garten bestimmt viel Freude haben!
      Ich wünsche dir einen schönen Tag! Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Margit 2. August 2022 at 17:36

    Ich bin schon sehr gespannt… ich hab mir auf einem Gartenfestival eine Kugeldistel mitgenommen. Mal sehen, ob sie sich bei mir wohlfühlen wird.
    Viele Grüße von
    Margit

    • Antwort Susanna 2. August 2022 at 17:41

      Da drücke ich dir die Daumen, dass sie sich gut in deinem Garten einlebt und dir ganz viel Freude macht, liebe Margit!
      Viele Grüße
      Susanna

  • Antwort kleiner-staudengarten 4. August 2022 at 14:00

    Liebe Susanna,
    Echinops habe ich schon lange auf dem Schirm, da sie so trockenheitsverträglich ist und als Insektenmagnet gilt. Leider war sie mir immer zu hoch und zu blass in der Farbe.
    Die Vorstellung der kleineren Veitch’s Blue spielt mir da in die Hände, denn trotz Brunnenwasser wässere ich hier nicht so häufig, da ich sonst den Bäumen das Grundwasser abgrabe. Meine Beete werde ich die nächsten Jahre den Klimaveränderungen anpassen müssen und da kommt deine Vorstellung gerade recht, danke dafür.
    Lieben Gruß und komm gut durch den hitzigen Tag, Marita

    • Antwort Susanna 4. August 2022 at 14:05

      Liebe Marita,
      die 'Veitch’s Blue' hat einfach ein tolles Blau; sie wird dir bestimmt Freude machen! Bei uns stehen auch einige Veränderungen an, für die ich trockenheitsverträgliche Pflanzen verwenden möchte. Heute ist bei mir Schreibtisch angesagt, draußen ist es mir zu heiß. Ich hoffe, du kannst dich auch in den Schatten zurückziehen!
      Liebe Grüße
      Susanna

    Bitte schreibt mir hier einen Kommentar:

    Vielleicht mögt ihr auch