Gartenjahr

Osterspaziergang zur Lerchenspornblüte

6. April 2021

Heute nehme ich euch statt in einen Garten mit auf einen Spaziergang in den Wald. Dabei geht es um eine heimische Pflanze, die durchaus auch gartenwürdig ist.

Der Lerchensporn blüht!
Der Lerchensporn blüht!

Etwas Besonderes im Frühling ist die Blüte des Hohlen Lerchensporns (Corydalis cava). Er ist in unseren Buchenwäldern zu Hause und fühlt sich mit Buche, Bärlauch und Buschwindröschen wohl. Wenn er seine Blüten öffnet, verwandelt er den Waldboden in ein Meer aus weißen und rosa Blüten.
Mein Mann und ich haben uns am Ostersonntag bei bedecktem, noch ziemlich frischem Wetter aufgemacht ins Lange Tal bei Schlangen (Lippe), um nachzusehen, ob die Lerchenspornblüte schon begonnen hat. Und tatsächlich haben wir so Einiges entdeckt …

Im Langen Tal blüht Lerchensporn am Wegesrand
Schon am Anfang des Spaziergangs ins Lange Tal blüht es am Wegesrand
Der Lerchensporn blüht in weiß und in Rosa- und Violetttönen.
Der Lerchensporn blüht in Weiß und in Rosa- und Violetttönen.

Der Lerchensporn ist eine ausdauernde Pflanze, die den Winter als Knolle im Boden übersteht. Die Knolle hat einen Hohlraum, daher kommt der Name „Hohler Lerchensporn“. Der Lerchensporn blüht im März und April in Violett und dunklen Rosatönen sowie in Weiß. Insekten versorgt er mit einem reichhaltigen Angebot an Pollen. Die gespornten Blüten stehen in aufrechten Trauben über dem Laub. Das bläulich grüne Laub ist hübsch eingeschnitten und wird schon bald nach der Blüte eingezogen.
Lerchensporn mag die kalkhaltigen Böden unserer Buchenwälder.

Der Boden ist bedeckt mit Lerchensporn
Der Boden ist bedeckt mit Lerchensporn

Wald-Bingelkraut

Das Wald-Bingelkraut (Mercurialis perennis) ist eine ausdauernde Pflanze, die sich im feuchten Schatten von Gehölzen wohl fühlt und wie die Buche alkalische Böden mag. Es gibt männliche und weibliche Pflanzen, die sich nicht nur über Samen, sondern auch durch Ausläufer vermehren. So bilden sich mit der Zeit aus einer einzelnen Pflanze ganze Kolonien identischer Pflanzen.
Eigentlich eine unscheinbare Pflanze, aber aus der Nähe betrachtet fand ich seinen Austrieb neben dem Lerchensporn irgendwie anmutig.

Wald-Bingelkraut und Lerchensporn
Wald-Bingelkraut (links) und Lerchensporn
Das Wald-Bingelkraut hat unscheinbare Blüten
Das Wald-Bingelkraut hat unscheinbare, grünliche Blüten

Gefleckter Aronstab

Im Langen Tal wächst auch der Gefleckte Aronstab (Arum maculatum). Er blüht im April bis Mai eher unauffällig, hat aber seinen Auftritt im Herbst, wenn sich seine Beeren leuchtend rot färben. Seine pfeilförmigen Blätter wirken sehr elegant. Die Pflanze ist giftig.

Lerchensporn und Aronstab (Arum maculatum)
Lerchensporn und Aronstab (Arum maculatum)

Lerchensporn und Bärlauch

Zusammen mit dem Bärlauch (Allium ursinum) begrünt der Lerchensporn große Teile des Waldbodens. Die fein geteilten Blätter des Lerchensporns und das breite Laub des Bärlauchs passen gut zueinander. Beide kann man kaufen, sie sind auch im Garten hübsch anzusehen.
Noch sind nur die aromatischen Blätter des Lauchgewächses zu sehen, die nach Knoblauch riechen und beliebt sind als Zutat für Kräuterbutter, Pesto und andere Kreationen. Doch bald werden sich hier auch die weißen Blütenkugeln des Bärlauchs entfalten, der im April und Mai blüht.

Ein Teppich aus Lerchensporn und Bärlauchblättern
Ein Teppich aus Lerchensporn und Bärlauchblättern
Lerchensporn- und Bärlauchblätter passen gut zueinander.
Lerchensporn- und Bärlauchblätter passen gut zueinander.
Bärlauchpflanze: ganz unten ist schon die Blütenknospe zu sehen!
Ganz unten ist schon die Blütenknospe des Bärlauchs zu sehen!
Bald werden die weißen Blütenkugeln des Bärlauchs durch den Wald leuchten.
Bald werden die weißen Blütenkugeln des Bärlauchs durch den Wald leuchten. (Botanischer Garten Bielefeld)

Interessante Baum-Gesellen

Immer wieder bleibt das Auge unterwegs an besonders geformten Bäumen hängen. Hier und da scheinen Wurzeln und Stämme Gesichter zu formen, ihr müsst nur genau hinschauen …

Wechselblättriges Milzkraut

Das Wechselblättrige Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium) hat im März bis Mai nur wenige kleine Blütchen, aber seine gelbgrünen Hochblätter lassen es leuchten! Es gedeiht im feuchten Schatten des Gehölzrandes.

Wechselblättriges Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium)
Wechselblättriges Milzkraut
Lerchensporn und Wechselblättriges Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium)
Lerchensporn und Wechselblättriges Milzkraut sind ein hübsches Paar

Und was uns sonst noch begegnet ist …

Die März- oder Duftveilchen (Viola odorata) fühlen sich am Rand des Gehölzes wohl
Die März- oder Duftveilchen (Viola odorata) fühlen sich am Rand des Gehölzes unter Laub abwerfenden Bäumen und Sträuchern wohl.
Der Waldmeister (Galium odoratum) beginnt, sich durch das alte Buchenlaub zu schieben.
Der Waldmeister (Galium odoratum) beginnt, sich durch das alte Buchenlaub zu schieben.
Das Scharbockskraut (Ficaria verna) hat die Blüten geschlossen
Das Scharbockskraut (Ficaria verna) hat die Blüten am späten Nachmittag schon geschlossen.
Die alten Samenstände der Gewöhnlichen Waldrebe (Clematis vitalba)
Selbst die alten Samenstände der Gewöhnlichen Waldrebe (Clematis vitalba) sind noch hübsch anzusehen.

Nachdem es so lange kühl war, hatte ich gar nicht damit gerechnet, den Lerchensporn schon blühend zu finden. Aber es hat sich doch gelohnt, dass wir uns auf den Weg gemacht haben, auch wenn uns der Wind auf dem Rückweg kalt ins Gesicht gepustet hat. Zu Hause tat uns dann ein heißer Tee so richtig gut!

2 Kommentare

  • Antwort mehmet 7. April 2021 at 20:46

    Hallo Susanna, wir bedanken uns bei dir für diese Informationen und alle Fotos sind sehr wunderschön. Wir kannten diesen Platz nicht. Wir besuchen ihn in kürzere Zeit.
    Wir wünschen dir ein erfolreiches Leben mit deiner Familie
    Viele Grüsse

    • Antwort Susanna 9. April 2021 at 20:37

      Liebe Zeynep, lieber Mehmet, ich freue mich, dass euch die Fotos gefallen! Ihr habt ein wirklich schönes Stück Natur gleich um die Ecke. Ich hoffe, es gefällt euch auch und ihr könnt euren Spaziergang bald bei sonnigem Wetter machen!
      Liebe Grüße,
      Susanna

    Bitte schreibt mir hier einen Kommentar:

    Vielleicht mögt ihr auch