Besuche in Gärten, Gärtnereien und Parks

Frühblüher im "Planten un Blomen" Hamburg

22. April 2022

Ihr Lieben,
ich hoffe, ihr hattet ein frohes Osterfest und konntet die sonnigen freien Tage so richtig genießen! Wir brauchten einen Tapetenwechsel und waren unter anderem in Hamburg im "Planten un Blomen". Der Park war mit den vielen Frühblühern eine Augenweide und es war herrlich, dort spazieren zu gehen. Ein paar Eindrücke davon habe ich euch mitgebracht.

Planten un Blomen ist eine großzügige Parkanlage mitten in Hamburg, direkt neben Messegelände und Congress Center und nicht weit von der Binnenalster. Hier fanden drei Internationale Gartenausstellungen statt, die alle das Gesicht des Parks prägten. Nach der letzten Ausstellung 1973 kamen noch weitere Bereiche und Veränderungen dazu.

Der Eintritt ist frei und der Park ist ganzjährig geöffnet. Die täglichen Öffnungszeiten findet ihr hier.

Schon vor dem Eingang leuchten unter den Kirschbäumen weiße Narzissen und blaue Traubenhyazinthen um die Wette.

Frühblüher: weiße Narzissen und blaue Muscari blühen unter Bäumen.
Weiße Narzissen und blaue Muscari blühen unter Bäumen.
Eingang zum Park "Planten un Blomen"
Der Eingang zum Park "Planten un Blomen"

Die ersten Rhododendren blühen und bringen Farbe in die Landschaft.

Rhododdendron
Die ersten Rhododendren blühen.

Die Prachtspieren (Astilbe) haben ihren Blütenauftritt erst im Sommer. Ihr rötlicher Blattaustrieb im Frühling ist aber auch dekorativ und färbt hier gleich eine größere Fläche.

Rötlicher Blattaustrieb von Astilben
Rötlicher Blattaustrieb von Astilben

Am Teehaus im Japanischen Garten

Im Park gibt es einen Japanischen Garten, der von einem Japanischen Landschaftsarchitekten entworfen wurde. In seinem Zentrum gibt es ein Teehaus, in dem man im Sommer Teezeremonien besuchen kann. Die Wasserlandschaft strahlt eine solche Ruhe aus, dass man tatsächlich vergessen kann, dass man sich im Herzen einer Großstadt befindet!

Wasserlandschaft und Teehaus im Japanischen Garten in Planten un Blomen
Wasserlandschaft und Teehaus im Japanischen Garten

Hier steht noch eine Tulpenmagnolie (Magnolia soulangeana) in voller Blüte, während bei uns in der Gegend leider viele Frost bekommen haben.

Frühblüher: Tulpenmagnolie
Die Tulpenmagnolie ist voll erblüht.

Eine malerische Hänge-Blutbuche (Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula') steht in einem Meer aus Schneestolz (Chinodoxa luciliae). Ich liebe diese kleinen Blütensternchen!

Frühlingsblüher: Schneeglanz unter einer Hänge-Blutbuche
Schneestolz oder Schneeglanz unter einer Hänge-Blutbuche

Kleine Frühlingsblüher weben bunte Teppiche

Allerliebst finde ich die fröhliche Mischung aus kleinen Frühblühern, die überall in den Beetflächen und unter Bäumen leuchten. Farbkonzepte hin und her – nach der langen trüben Winterzeit darf es bunt sein! Der Sibirische Blaustern (Scilla siberica) ist immer wieder großflächig verwildert zu finden und mischt sich mit verschiedenen Partnern wie Lerchensporn (Corydalis cava), Buschwindröschen (Anemone nemorosa) und Elfenblume (Epimedium).

Frühlingsblüher: Sibirischer Blaustern, Lerchensporn und Buschwindröschen
Sibirischer Blaustern, Lerchensporn und Buschwindröschen mit dem hübschen Laub von Elfenblumen
Frühlingsblüher: Sibirischer Blaustern, Lerchensporn und Buschwindröschen
Sibirischer Blaustern, Lerchensporn und Buschwindröschen

Hier untermalen die Blausternchen fröhlich strahlende Narzissen:

Frühlingsblüher: Narzissen und Sibirischer Blaustern unter hohen Bäumen
Narzissen und Sibirischer Blaustern leuchten unter hohen Bäumen.
Frühlingsblüher: Narzissen und Sibirischer Blaustern
Und noch einmal Narzissen und Sibirischer Blaustern

Auch Buschwindröschen und Balkan-Anemone (Anemone blanda) fühlen sich unter den Gehölzen wohl und bilden größere Gruppen.

Frühlingsblüher: Buschwindröschen und Balkan-Anemone (Anemone blanda) unter Gehölzen
Buschwindröschen und Balkan-Anemone (Anemone blanda) bilden große Gruppen unter Gehölzen

Die Balkananemone begleitet hier zusammen mit Schneestolz die Forellenlilie 'Pagoda' (Erythronium 'Pagoda'), die gerade aufgeblüht ist:

Frühlingsblüher: Balkan-Anemone, Schneestolz und Forellenlilie 'Pagoda'
Balkan-Anemone, Schneestolz und Forellenlilie 'Pagoda'

Die Forellenlilie 'Pagoda' ist in Planten un Blomen häufiger zu finden. Unter diesem Baum schmiegt sie sich in ein Bett aus Efeuranken.

Frühlingsblüher: Forellenlilie 'Pagoda' mit Efeu
Forellenlilie 'Pagoda' mit Efeu unter einem Baum.

"The only difference between a flower and a weed is judgement.” (Wayne W. Dyer, amerikanischer Psychologe. Der Unterschied zwischen einem Unkraut und einer Blume ist ein Urteil.) Wie haltet ihr es damit? Vor der Sternmagnolie blühen Blausternchen zusammen mit leuchtend gelbem Scharbockskraut (Ficaria verna), das als Wildkraut vielen Gärtnern nicht willkommen ist. Ich finde die Kombination strahlt wunderschön!

Blausternchen mit Scharbockskraut vor einer Sternmagnolie
Blausternchen mit Scharbockskraut vor einer Sternmagnolie

Und auch im Rosengarten haben die Sternmagnolien (Magnolia stellata) jetzt ihren großen Auftritt.

Sehr natürlich und malerisch wirkt der Lerchensporn, der sich hier unter dem Baum ausgebreitet hat.

Frühlingsblüher: Lerchensporn unter einem Baum
Lerchensporn hat sich unter einem Baum ausgebreitet.
Frühlingsblüher: ein Blütenteppich aus Lerchensporn
Ein Blütenteppich aus Lerchensporn

Der Lerchensporn mit seinem filigranen Laub bildet einen schönen Kontrast zur Bergenie mit den groben immergrünen Blättern:

Frühlingsblüher: Bergenie (Bergenia) und Lerchensporn
Bergenie (Bergenia) und Lerchensporn

Die imposante Kaiserkrone (Fritillaria imperialis) kommt in größerer Zahl schön zur Geltung, wenn sie viel Platz hat. Hier am Ufer strahlt sie Ton in Ton mit gelben Narzissen.

Frühlingsblüher: Kaiserkrone und Narzissen
Kaiserkrone und Narzissen

Es geht auch in zartem Blau: die Puschkinien (Puschkinia scilloides var. libanotica) hat im Sonnenschein fast durchscheinende Blüten und passt gut zu den höheren Narzissen und zu den dunkelblauen Traubenhyazinthen (Muscari armeniacum) im Hintergrund.

Frühlingsblüher: Puschkinien und Narzissen in Planten un Blomen
Puschkinien und Narzissen in Planten un Blomen

Selbst ohne Blüten ist der Blick über das Parkgelände bei dem schönen Wetter attraktiv und lädt ein, auf einer der Bänke ein Päuschen zu machen. Die Bäume haben ein interessantes Wuchsmuster, das sich wunderbar vom blauen Himmel abhebt.

Blick in den Park Planten un Blomen in Hamburg
Blick in den Park Planten un Blomen in Hamburg

Bei uns im Garten sind Narzissen, Blausternchen und Puschkinien fast verblüht und es beginnt die Zeit, in der die Vergissmeinnicht überall mit ihren blauen Wolken die Tulpen umspielen.
Ich hoffe, euch hat der Ausflug nach Hamburg gefallen! Vielleicht ist ja eine Anregung für euren Frühlingsgarten im nächsten Jahr dabei oder ihr findet etwas wieder, was ihr so ähnlich im Garten habt? Wie immer freue ich mich, wenn ihr mir unten einen Kommentar hinterlasst!
Ich bin dann mal draußen, Rasen mähen. Habt ein schönes Wochenende,
liebe Grüße
Susanna

18 Kommentare

  • Antwort Carole Risch 22. April 2022 at 22:17

    Liebe Susanna
    Das sind ja traumhafte Bilder, ich bin überwältigt von dem wunderschönen Lerchensporn und den Puschkinien. Eine gute Freundin war letzte Woche auch dort und schickte mir ähnliche Fotos und sie war total begeistert. Diese Üppigkeit an Frühlingsblumen ist ein absoluter Traum, dieser Park muss das ganze Jahr eine Augenweide sein.
    Liebe Grüße
    Carole

    • Antwort Susanna 22. April 2022 at 23:15

      Liebe Carole,
      es war einfach schön! Wir waren vor ein paar Jahren im Spätsommer dort, da hat es uns auch gut gefallen und bestimmt hat der Park auch zu anderen Zeiten eine Menge zu bieten! Hab ein schönes Wochenende,
      liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Olga von Preuschen 23. April 2022 at 6:37

    Liebe Susanna, vielen Dank für die tolle Führung durch den Park Planten un Blomen. Durch die wunderschönen Fotos und die ausführliche Beschreibung der einzelnen Stellen habe ich das Gefühl bekommen, selbst dort gewesen zu sein. Bei uns in Bonn war es die letzten zwei Wochen sehr warm. Die Zeit der Narzissen und Wildtulpen ist bereits vorbei und unsere David Austin Rosen kommen in ihrer Pracht. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Olga

    • Antwort Susanna 23. April 2022 at 8:11

      Liebe Olga,
      ich habe dich sehr gern mitgenommen auf unseren Ausflug durch den Park! Bei euch ist es so viel milder, kaum zu glauben, dass die Rosen schon so weit sind! Bei uns dauert es noch eine Weile. Hab ein schönes Wochenende! Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Wölk Stephanie 23. April 2022 at 7:49

    Hallo Susanna,
    vielen dank das Du uns auf Deine Reise nach Hamburg mitgenommen hast! Da ich in Hessen wohne war es eine tolle Inspiration für mich. Scharbockskraut hat sich in meinem Garten überall niedergelassen. Die ersten Jahre habe ich versucht dem Einhalt zu gewähren, doch warum eigentlich? Es sieht toll aus und man hat eine geschlossene Decke. Es blüht wunderbar und ein paar Wochen später verschwinden sie anstandslos. Ich kann dieses Kraut sehr gut leiden und freue mich jedes Jahr auf die gelben Bodendecker.
    LG…Stephanie

    • Antwort Susanna 23. April 2022 at 8:16

      Liebe Stephanie,
      schön, dass du mich durch Planten un Blomen "begleitet" hast! Genau so geht es mir auch mit dem Scharbockskraut – anfangs habe ich auch versucht, es zu entfernen. Inzwischen ist es mir sehr lieb geworden und darf sich unter den Gehölzen gerne breit machen. Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Elke Schwarzer 23. April 2022 at 8:29

    Hallo Susanna,
    wenn ich in Hamburg bin, muss ich auch immer unbedingt Planten un Blomen besuchen.
    Ich finde es auch gut, dass der Park abends abgeschlossen wird, bei uns im Bot. Garten gibt es so viel Vandalismus, das kann da nicht passieren.
    VG
    Elke

    • Antwort Susanna 23. April 2022 at 8:41

      Hallo Elke,
      das finde ich sehr ärgerlich! Euer Botanischer Garten wird so gut gepflegt und ich gehe immer wieder gern hin. Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Moni 23. April 2022 at 11:27

    Hallo Susanna, das ist ja wunderschön dort.
    Ich denke, … ich wäre zu jeder Jahreszeit und noch viel öfter dort um die Seele baumeln zu lassen und um staunen zu können.
    So eine herrliche Vielzahl, einfach wunderschön.
    Der Park dürfte zu jeder Jahreszeit seinen besonderen Reiz und Anziehungskraft haben.
    Wünsche dir ein feines Wochenende !
    Liebe Frühlingsgrüße, Moni

    • Antwort Susanna 23. April 2022 at 12:34

      Hallo Moni,
      ich fahre auch einfach gern in solche Parks um abzuschalten und zu genießen. Planten un Blomen ist wirklich sehr gepflegt und vielfältig, ich denke auch, dass es dort das ganze Jahr über etwas zu entdecken gibt!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Rosi 23. April 2022 at 15:10

    wunderschöne Bilder
    ein Blütenmeer mit den kleinen Pflanzen die in dieser Fülle
    einfach fantastisch aussehen
    einzeln wären sie nicht so schön anzusehen
    Blausternchen habe ich unter Rosen .. 😉
    Planten un Blomen..
    da war ich als Kind..
    vielleicht 6 Jahre alt
    ich kann mich noch daran erinnern

    liebe Grüße
    Rosi

    • Antwort Susanna 23. April 2022 at 15:22

      Hallo Rosi,
      in diesen Mengen verwildert und dann so natürlich miteinander vermischt, das bekommt man im privaten Garten kaum so hin. Die Wirkung ist wirklich toll.
      Der Besuch dort muss dich sehr beeindruckt haben, wenn du dich noch daran erinnerst – aber zu der Zeit waren solche Ausflüge auch noch etwas ganz Besonderes …
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Gabi 23. April 2022 at 15:11

    Hallo Susanna,
    Hamburg ist doch immer wieder eine Reise wert, ich mag die Stadt einfach!
    Planten und Blomen rund um den Dammtorbahnhof habe ich schon des öfteren besucht, aber weite Teile des riesigen Areals kenne ich noch überhaupt nicht, z. B. den Apothekergarten oder den Rosengarten.
    Wunderschön wieder deine Eindrücke von den Frühlingsblüten dort. Und genau, im Frühling darf es gerne ein bißchen bunter sein. Ich bekomme sofort Lust auf eine Tour nach Hamburg…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gabi

    • Antwort Susanna 23. April 2022 at 15:18

      Hallo Gabi,
      der Park ist wirklich riesig, wir haben auch nicht alles gesehen. Schön, wenn ich dich zu einem Besuch anregen konnte, in Natur sieht es ja noch schöner aus. Und dein Weg nach Hamburg ist nicht so weit wie unserer …
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Elke (Mainzauber) 23. April 2022 at 19:35

    Liebe Susanna,
    das sind fantastische Bilder, vielen Dank dafür. Das ist natürlich ein Traum, wenn man einen solchen Park in der Nähe hat, den man auch noch kostenlos besuchen kann. Aber als Frankfurterin kann ich mich beschweren. Neben unserem kostenpflichtigen Palmengarten haben wir ja noch den öffentlichen Botanischen Garten. Da ist es auch immer wunderschön. ""The only difference between a flower and a weed is judgement.” Ja, dem nähere ich mich immer mehr an. In unserem Garten haben inzwischen viele Unkräutlein eine Chance.
    Herzliche Grüße – Elke

    • Antwort Susanna 24. April 2022 at 8:14

      Liebe Elke,
      wir haben den Park auf einer kleinen Osterreise besucht, in der Nähe ist er leider nicht. Wenn wir unterwegs sind, versuche ich immer, wenigstens einen Garten oder Park zu besuchen. Den Palmengarten und euren Botanischen Garten würde ich auch gern einmal sehen.
      Bei uns wächst auch das eine oder andere Kraut, unser Rasen ist ein Beispiel für Vielfalt … 😉
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort kleiner-staudengarten 25. April 2022 at 11:57

    Herrlich, welch traumhafte Bilder hast du mitgebracht, liebe Susanna…solche Naturoasen sind so wertvoll für Mensch und Tier, gerade jetzt in unserer hektischen Zeit. So gehe ich den Rundgang noch einmal rückwärts und lasse die Bilder erneut auf mich wirken.
    Lieben Gruß von Marita, die beim nächsten HH-Besuch an deine Bilderstrecke sicher denken wird. 😉

    • Antwort Susanna 25. April 2022 at 12:39

      Liebe Marita,
      so habe ich es auch empfunden: eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt. Und viele andere Besucher wirkten so, als suchten sie genau das, um einmal zu entspannen und bei all den schlimmen Nachrichten einmal auf andere Gedanken zu kommen. Schön, dass du mich in Gedanken mitnimmst, wenn du mal wieder nach Hamburg fährst!
      Herzliche Grüße
      Susanna

    Bitte schreibt mir hier einen Kommentar:

    Vielleicht mögt ihr auch