Pflanzenkombinationen

Frühsommerkombination mit Bartiris

9. Mai 2020
Iris, Allium obliquum, Scharfer Gelblauch
Violett und gelbgrün: eine Zusammenstellung, die nie langweilig wird!
Deutsche Schwertlilie, Iris germanica, Allium obliquum, Scharfer Gelblauch, Frauenmantel
Deutsche Schwertlilie (Iris x germanica) mit Frauenmantel (Alchemilla mollis). Dazwischen schweben die Kugeln des Scharfen Gelblauchs (Allium obliquum). Links im Vordergrund steht die öfterblühende Rose „Ghislaine de Feligonde“ in den Startlöchern.

Diese Kombination eignet sich für einen sonnigen Platz in einem Beet mit durchlässigem, normalem Gartenboden.

Im Mai beginnt die Deutsche Schwertlilie (Iris x germanica) zu blühen, dazu gesellt sich der Weiche Frauenmantel (Alchemilla mollis) mit seinen gelbgrünen Blütenwolken. Der Scharfe Gelblauch (Allium obbliquum) nimmt mit seinen Blütenkugeln die Farbe des Frauenmantels wieder auf, bringt aber eine andere Blütenform ins Spiel. Die aufrechten Stängel der Iris wiederum setzen einen schönen Gegenpol zu den hügelförmigen Horsten der Alchemilla.
Auch nach dem Verblühen strukturieren die Iris und der Frauenmantel durch ihre Form das Beet und geben ihm Halt. Das schwertförmige Irislaub und das wie plissiert wirkende rundliche Laub der Alchemilla bilden dabei einen reizvollen Kontrast.

Weitere Partner:
Dunkelviolette oder dunkelrote Akeleien (Aquilegia vulgaris) können die Gruppe mit ihren kräftigen Blütenfarben und der glockenähnlichen Blütenform bereichern. Die Bunte Margerite (Tanacetum coccineum) in rosa oder rot bringt mit ihrer Blütenform verspielten Bauerngartencharme ins Beet. Anstatt der Iris germanica können auch andere blaue oder violette Schwertlilien verwendet werden.

deutsche Schwertlilie, Iris x germanica

Die deutsche Schwertlilie (Iris x germanica) ist eine alte Bauerngartenpflanze mit graugrünem, schwertförmigem Laub und großen violetten Blüten an aufrechten Stängeln im Mai. Jede Blüte hat drei aufrechte, hellviolette Blütenblätter und drei hängende dunklere, die alle zur Mitte der Blüte hin ein feines Muster haben. Sie breitet sich über Rhizome aus. Volle Sonne, durchlässiger, nahrhafter Boden;
Höhe 60-80 cm, Breite 35-40 cm; winterhart

Weicher Frauenmantel,  Alchemilla mollis

Der Weiche Frauenmantel (Alchemilla mollis) ist eine horstbildende Staude mit Büscheln winziger gelbgrüner Blüten im Juni/Juli und im September und hell- bis mittelgrünen runden, plissierten Blättern. Sonne bis Halbschatten, normaler, nicht zu trockener Boden; Höhe 30-50 cm, Breite 40 cm; winterhart
Ein Pflanzenporträt zum Weichen Frauenmantel gibt es hier.

Scharfer Gelblauch, Allium obliquum

Der Scharfe Gelblauch (Allium obliquum) ist ein Zwiebelgewächs mit gelbgrünen Kugelblüten auf langen aufrechten Stielen und schmalen, blaugrünen gedrehten Blättern. Sonne, durchlässiger Boden; Höhe 80-100 cm, Breite 30 cm; winterhart

Pflege:
Der Frauenmantel kann nach der Blüte zurückgeschnitten werden, damit er neu austreibt und im September nachblüht. (Eine Erläuterung zu diesem „Remontierschnitt“ gibt es hier.) Wenn die Lauchkugeln unansehnlich werden, können die Stiele ebenfalls abgeschnitten werden. Wenn von der Iris laufend Verblühtes entfernt wird, sieht sie schöner aus.
Im Frühling wird der Frauenmantel erneut bis zum Boden geschnitten und das Vertrocknete von den Iris entfernt.

Vielleicht mögen Sie auch

Keine Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort