Querbeet

Wildtriebe von Rosen entfernen

5. Juli 2020

Was ist eine veredelte Rose?

Wildtriebe entstehen nur an veredelten Rosen.
Veredelte Rosen bestehen aus zwei verschiedenen Pflanzen. Die eine ist die sogenannte Unterlage, eine Wildrosenart, auf die die Zuchtform einer Rose aufgesetzt wurde. Der Züchter nimmt ein einzelnes Auge einer edlen Rose mit einem kleinen Stückchen Rinde und fügt es in einen kleinen Einschnitt im Wurzelhals der Wildrose ein, sodass es mit dieser verwächst. Aus diesem Auge wachsen die Triebe der Zuchtform und zeigen deren Eigenschaften wie Blütenfarbe, Füllung, Duft. Die Wildrose wird später über dem Wurzelhals abgeschnitten.
Die Veredelungsstelle kann man als verdickte Stelle entweder direkt oberhalb der Wurzeln oder – bei Stammrosen – am oberen Ende des Stamms unterhalb der Krone erkennen. Diese Art der Veredelung heißt auch Okulation (vom lateinischen Wort „oculus“ – das Auge).
Viele moderne Rosen haben ein schwaches Wurzelsystem. Die Veredelung ermöglicht unter anderem die Kombination der kräftigen, widerstandsfähigen Wurzeln einer Wildrose mit den Vorzügen einer Rosenzüchtung.

Wildtrieb an einer Hochstammrose
Wildtrieb an einer Hochstammrose

Wildtriebe erkennen

Aus der Unterlage treiben nach ein paar Jahren häufig Wildrosentriebe aus, die kräftiger wachsen als die Triebe der Edelrose. Sie unterscheiden sich im Blatt, in der Rinde und in der Wuchsform von der Edelrose. Das Laub ist meist heller und hat meistens sieben Einzelblätter, die Blätter der Edelrose sind aus fünf Einzelblättern zusammengesetzt. Sie wachsen entweder aus dem Wurzelbereich oder bei Stammrosen auch aus dem Stamm oder direkt unterhalb der Veredelungsstelle heraus. Diese Triebe sehen zum einen bei Stammrosen nicht schön aus, zum anderen treten sie mit den Trieben der Rose in Konkurrenz und verdrängen sie schließlich. Deshalb sollten Wildtriebe möglichst bald entfernt werden.

Hier wird der Wildtrieb bis zur Basis freigelegt.
Den Wildtrieb bis zur Basis freilegen

Wildtriebe entfernen

Damit der Wildtrieb komplett entfernt werden kann, legt man ihn möglichst bis zum Ansatz an der Wurzel frei und entfernt ihn so nah am Stamm wie möglich. Entweder schneidet man ihn ab oder er wird mit einem Ruck komplett abgerissen.
Auch Wildtriebe, die aus dem Stamm heraus wachsen oder unter der Krone der Stammrose heraustreten, schneidet man möglichst bündig ab. Kleinere Wildtriebe kann man auch vom Stamm abreißen, größere Wunden sollen dabei aber nicht entstehen.

Vielleicht mögen Sie auch

Keine Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort