Gartenjahr

Rückblick auf das Gartenjahr 2023: Impressionen

5. Januar 2024
Blick in den sommerlichen Garten

Ihr Lieben,
ich hoffe, ihr hattet alle eine schöne Weihnachtszeit und seid gut ins neue Jahr gekommen. Ich wünsche euch alles Liebe und Gute für 2024: Gesundheit, Zufriedenheit und natürlich ganz viel Freude an euren Gärten!
Denen, die mich erst kürzlich gefunden und meinen Blog neu abonniert haben oder einfach mal so reinschauen, ein ganz herzliches Willkommen und euch allen viel Freude beim Lesen und beim Betrachten der Bilder. Ich freue mich auf das neue Gartenjahr mit euch!

Blick in den sommerlichen Garten
Blick in den sommerlichen Garten

Ich lasse in der Winterzeit gerne das Gartenjahr anhand von Fotos Revue passieren. 2023 waren wir viel unterwegs, deshalb habe ich gar nicht so viele Bilder in unserem Garten gemacht. Einige Eindrücke habe ich trotzdem für euch zusammengestellt. Begleitet ihr mich durch die vergangenen 12 Monate?

Mein Tipp:
Nutzt die Winterzeit, um anhand eurer Fotos zu überlegen: Was gefällt mir an meinem Garten? Was möchte ich verändern?
Wenn ihr bisher nur wenige Fotos habt, könnt ihr euch für das neue Jahr vornehmen, jeden Monat die verschiedenen Bereiche in Bildern festzuhalten. Dann lassen sich am Ende der Saison leicht die Highlights in euren Beeten ablesen und die Abschnitte identifizieren, die zusätzliche Struktur oder Blüten gebrauchen könnten. Vielleicht fehlt zwischen vielen kleinen Blättern eine Stauden mit grobem Blattwerk oder zwischen gleichen Grüntönen etwas panaschiertes oder rotes Laub? Notiert eure Änderungswünsche, damit ihr sie im Frühling oder Herbst umsetzen könnt.

Januar

In unserem Vorgarten ist im Januar noch Farbe, obwohl um diese Zeit nur die Christrosen blühen. Wenn man einen Blick dafür entwickelt, kann man sich auch über verschiedene Grüntöne und warmes Braun in Hell und Dunkel freuen. Die Harlekin-Weide (Salix integra) 'Hakuro Nishiki' ist mit ihrem rundlichen Schopf immer noch schön anzusehen und die Astern davor zeigen ihre hellen Samenstände vor dunklem Laub:

Die Harlekin-Weide (Salix integra) 'Hakuro Nishiki' bringt Farbe in den winterlichen Garten
Die Harlekin-Weide (Salix integra) 'Hakuro Nishiki' bringt Farbe in den winterlichen Garten

Der Frost zeichnet die Strukturen von Fetthenne, Diamantgras und der kleinen Blasenspiere (Physocarpus opulifolius) 'Little Joker' nach. Der kleine Strauch hielt seine dunkelroten Blätter sehr lange:

Frost auf Fetthenne, Diamantgras und der kleinen Blasenspiere (Physocarpus opulifolius) 'Little Joker'
Der Frost zeichnet die Strukturen von Fetthenne, Diamantgras und der kleinen Blasenspiere (Physocarpus opulifolius) 'Little Joker' nach

Der Garten war für kurze Zeit von Schnee bedeckt. Ich mag es, wie die verschiedenen Strukturen unter der weißen Schicht zu sehen sind:

Rückblick auf das Gartenjahr 2023: Auch ein verschneiter Garten kann Struktur zeigen
Rückblick auf das Gartenjahr 2023: Auch ein verschneiter Garten kann Struktur zeigen.

Februar

Im Februar habe ich mich sehr über die Schneeglöckchen gefreut, die in unserem Garten nun endlich verwildern. Bei uns gibt es das Kleine (Galanthus nivalis) und das Großblütige Schneeglöckchen (Galanthus elwesii), die Vorfreude auf die neue Gartensaison machen.

Schneeglöckchen ( Galanthus nivalis) im winterlichen Garten
Schneeglöckchen ( Galanthus nivalis) im winterlichen Garten

Ende des Monats machten mir wie immer die Lenzrosen (Helleborus orientalis-Hybriden) viel Freude. Inzwischen gibt es einige Sämlinge in unserem Garten und ich bin so gespannt, wie sie blühen werden! Wenn es Stauden gibt, die süchtig machen, gehören sie mit ihren hübschen frühen Blüten ganz bestimmt dazu.

Lenzrosen (Helleborus orientalis-Hybriden) im Vorfrühlingsgarten
Lenzrosen (Helleborus orientalis-Hybriden) im Vorfrühlingsgarten

Im letzten Jahr kamen die Distelfinken sehr spät, um die Samen der Gelben Sonnenhüte (Rudbeckia fulgida) zu "ernten". Ich hatte sie schon vermisst. Die Sonnenhüte stehen so, dass ich sie vom Wohnzimmerfenster aus sehen und die bunte Vogelschar durch die Scheibe beobachten kann, ohne sie zu erschrecken.

Distelfinken fressen die Samen des Gelben Sonnenhutes (Rudbeckia fulgida)
Distelfinken fressen die Samen des Gelben Sonnenhutes (Rudbeckia fulgida)

März

Schneestolz (Chinodoxa luciliae) und Puschkinien (Puschkinia scilloides var. libanotica) blühen neben den Primeln aus der Frühlingsdeko, die ich in den vergangenen Jahren ausgepflanzt habe und verwildern mit der Zeit:

Primeln, Schneestolz (Chinodoxa luciliae) und Puschkinien (Puschkinia scilloides var. libanotica) im Frühlingsbeet
Primeln, Schneestolz (Chinodoxa luciliae) und Puschkinien (Puschkinia scilloides var. libanotica) im Frühlingsbeet

Horn-Veilchen, Trauben-Hyazinthen (Muscari) und kleine Narzissen 'Tête à Tête' blühen im Mooskranz im Senkgarten. Wovon mag wohl der Engel träumen?

Horn-Veilchen, Trauben-Hyazinthen (Muscari) und kleine Narzissen 'Tête à Tête' in einem Mooskranz
Horn-Veilchen, Trauben-Hyazinthen (Muscari) und kleine Narzissen 'Tête à Tête' in einem Mooskranz

Die Hohen Schlüsselblumen (Primula elatior) fühlen sich zwischen Totholz und Schwarzem Schlangenbart im Halbschattenbeet wohl und beginnen sich zu vermehren. Vor den blühenden Stauden seht ihr ganz klein die neuen Babypflänzchen:

Hohe Schlüsselblumen (Primula elatior)
Hohe Schlüsselblumen (Primula elatior)

April

Dem Türkentäubchen gefiel offensichtlich die Deko aus weißen Horn-Veilchen und Muscari im Drahtkorb auf dem alten Stuhl. Es ist im Apfeldorn an unserer Terrasse geschlüpft und sehr zutraulich. Es blieb uns das ganze Jahr über treu und wich seinem Partner kaum von der Seite.

Ein Türkentäubchen sitzt auf einem Drahtkorb mit weißen Blüten
Ein Türkentäubchen sitzt auf einem Drahtkorb mit weißen Blüten

Unsere Enkelhündin Ruby war zu Besuch und inspizierte den Garten.

Ein Hund im Garten
Unsere Enkelhündin Ruby im Garten

Mir gefällt die apricotfarbene Tulpe 'Bright Gem' neben dem roten Austrieb der Aufrechten Waldrebe (Clematis recta) 'Purpurea'. Das Laub der Clematis wird später grün und sie hat im Juni/Juli kleine weiße Blütensternchen.

Tulpe 'Bright Gem' und der rote Austrieb der Aufrechten Waldrebe (Clematis recta) 'Purpurea'
Tulpe 'Bright Gem' und der rote Austrieb der Aufrechten Waldrebe (Clematis recta) 'Purpurea'

Mai

Die Nelkenwurz (Geum chiloense) 'Mai Tai' blüht vor dem Holzstapel und passte wunderbar zu den Blättern des Purpurglöckchens (Heuchera) 'Caramel' im Vordergrund. Ich finde, sie sind wie füreinander gemacht …

Nelkenwurz (Geum chiloense) 'Mai Tai' und Purpurglöckchen (Heuchera) 'Caramel'
Nelkenwurz (Geum chiloense) 'Mai Tai' und Purpurglöckchen (Heuchera) 'Caramel'

Akeleien, Felsensteinkraut (Aurinia saxatilis) und Schleifenblume (Iberis sempervirens) bringen im Mai den Garten zum Leuchten. Von den Tulpen 'Spring Green' haben mir die Wühlmäuse nur eine einzige gelassen!

Akeleien, Felsensteinkraut (Aurinia saxatilis) und Schleifenblume (Iberis sempervirens) lassen den Garten strahlen
Akeleien, Felsensteinkraut (Aurinia saxatilis) und Schleifenblume (Iberis sempervirens) lassen den Garten strahlen

Im ausgedienten Tonsieb sprießen Sukkulenten. Einige Ableger sind an die Mauer im Hintergrund "ausgewandert":

Im ausgedienten Tonsieb sprießen Sukkulenten.
Im ausgedienten Tonsieb sprießen Sukkulenten.

Juni

Deutsche Schwertlilie (Iris germanica), Weicher Frauenmantel (Alchemilla mollis) und Scharfer Gelblauch (Allium obliquum) sind ein hübsches Trio. Mir gefällt der kräftige Kontrast. (Mehr zu der Frühsommerkombination findet ihr hier).

Frühsommerkombination: Deutsche Schwertlilie (Iris germanica), Weicher Frauenmantel (Alchemilla mollis) und Scharfer Gelblauch (Allium obliquum)
Frühsommerkombination: Deutsche Schwertlilie (Iris germanica), Weicher Frauenmantel (Alchemilla mollis) und Scharfer Gelblauch (Allium obliquum)

Im weißen Gartenzimmer blühen um diese Zeit Stauden wie Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis) 'Alba', Dreiblattspiere (Gillenia trifoliata) und Waldgeißbart (Aruncus dioicus). Im Hintergrund leuchten die duftenden Blüten des Bauernjasmins (Philadelphus coronarius) und die Blätter des Weißbunten Hartriegels (Cornus alba) 'Elegantissima'.

Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis) 'Alba', Dreiblattspiere (Gillenia trifoliata) und Waldgeißbart (Aruncus dioicus) im weißen Gartenraum
Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis) 'Alba', Dreiblattspiere (Gillenia trifoliata) und Waldgeißbart (Aruncus dioicus) im weißen Gartenraum

Der Rosenwaldmeister (Phuopsis stylosa) passt mit den kleinen rosa Blüten farblich gut zum Purpur-Salbei (Salvia officinalis) 'Purpurea'. Ihr feines und mittelgroßes Blattwerk ergänzen sich auf der sonnigen Mauerkrone. Der Rosen- oder Scheinwaldmeister blüht von Juni bis August und wird nur etwa 20 cm hoch. Er ist ein wüchsiger Bodendecker, der zu vielen anderen Stauden und unter Rosen passt.

Rosenwaldmeister (Phuopsis stylosa) und Purpur-Salbei (Salvia officinalis) 'Purpurea' im Sonnenbeet
Rosenwaldmeister (Phuopsis stylosa) und Purpur-Salbei (Salvia officinalis) 'Purpurea' im Sonnenbeet

Zur gesunden öfterblühenden Rose 'Ferdinand Pichard' in den Farben von Himbeereis mit Sahne gesellt sich eine erste Clematisblüte im passenden Farbton. Im Hintergrund erobert die weiß blühende duftende Mandschurische Waldrebe (Clematis mandshurica) ein Rankgerüst.

Eine hübsche Kombination: Rose 'Ferdinand Pichard' und Clematis
Eine hübsche Kombination: Rose 'Ferdinand Pichard' und Clematis

Juli

Am selbstgebauten Weidenzaun blüht die einmal blühende Ramblerrose 'Utigord Falls', die im Juni/Juli mit kleinen Röschen übersät ist. Die Blüten ganz links gehören zu den Trieben, die vom Rosenbogen aus drei Meter auf dem Zaun entlang gewachsen sind. Auf diesem Foto sind sie schon etwas verblasst.

Die einmal blühende Ramblerrose 'Utigord Falls' am Weidenzaun
Die einmal blühende Ramblerrose 'Utigord Falls' am Weidenzaun

Indianernesseln in Rosa und Pink und die knackblaue Kugeldistel (Echinops ritro) 'Veitch’s Blue' blühen neben der buntlaubigen Bartblume (Caryopteris x clandonensis) 'Summer Sorbet' in unserem Hangbeet. Die Sorte 'Veitch’s Blue' ist nicht nur intensiver in der Farbe als die Art, sie ist mit 50-80 cm Höhe und 50 cm Breite auch etwas kleiner und kompakter. Damit passt sie auch in kleinere Beete.

Indianernesseln (Monarda) und Kugeldistel (Echinops 'Veitch's Blue')
Indianernesseln (Monarda) und Kugeldistel (Echinops 'Veitch’s Blue')

Von der kleinen Seitenterrasse aus blickt man am Topfgarten vorbei auf den Dreiblütigen Ahorn (Acer triflorum).

Blick über die kleine Terrasse in den Garten
Blick über die kleine Terrasse in den Garten

August

Die Hohen Flammenblumen (Phlox), Gelber Sonnenhut (Rudbeckia fulgida) 'Goldsturm' und der Storchschnabel 'Rozanne' bringen jetzt viel Farbe ins sonnige Beet. Die gelben Blüten steuern die nötige Würze bei:

Hohe Flammenblumen (Phlox), Gelber Sonnenhut (Rudbeckia fulgida) 'Goldsturm' und Storchschnabel 'Rozanne'
Hohe Flammenblumen (Phlox), Gelber Sonnenhut (Rudbeckia fulgida) 'Goldsturm' und Storchschnabel 'Rozanne'

Vor dem Carport der Nachbarn, wo vorher drei riesige Kirschlorbeersträucher standen, haben wir zwei neue Holzlager aus Cortenstahl aufgestellt. Drumherum soll noch eine Holzwand entstehen, die beide in einen Zusammenhang setzt und dem Beet optisch Halt gibt. Blütenstauden wie Duftnessel (Agastache) 'Blue Fortune', Kugeldistel (Echinops ritro), Indianernessel (Monarda) und Muskateller Salbei (Salvia sclarea) ziehen Insekten an. Rotes, gelbgrünes und silbergraues Blattwerk runden das Bild ab:

Blütenstauden und farbiges Blattwerk in einem Sonnenbeet
Blütenstauden und farbiges Blattwerk in einem Sonnenbeet

Im hohen Topf am Steintrog wachsen Zauberglöckchen (Calibrachoa) in Pink und Weiß zusammen mit dem Greiskraut (Senecio candicans) 'Angel Wings'. Im Hintergrund rosa Indianernesseln (Monarda) und der leuchtend gelbe Alant (Inula helenium), der als "Freiwilliger" in unseren Garten eingewandert ist.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) in Pink und Weiß zusammen mit dem Greiskraut (Senecio candicans) 'Angel Wings'
Zauberglöckchen (Calibrachoa) in Pink und Weiß zusammen mit dem Greiskraut (Senecio candicans) 'Angel Wings'

September

Die Zinkwanne vom Trödel habe ich mit dem immergrünen Hirschzungen-Farn, blauem Lerchensporn (Corydalis flexuosa) und der kleinen Funkie 'Firn Line' bepflanzt. Sie wird vom Schnecken-Knöterich (Polygonum affine) umgarnt, der von Juli bis September unermüdlich seine kleinen Blütenkerzen hervorbringt und äußerst pflegeleicht ist, weil er den Boden gut abdeckt und lange am gleichen Standort stehen kann.

Eine bepflanzte Zinkwanne im Garten
Eine bepflanzte Zinkwanne im Garten

Nun blüht auch die Bartblume 'Summer Sorbet' zusammen mit der Duftnessel 'Blue Fortune' im Hangbeet. Das Argentinische Eisenkraut (Verbena bonariensis) tanzt mit ihnen durchs Beet.

Bartblume 'Summer Sorbet', Agastache 'Blue Fortune' und Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis)
Bartblume 'Summer Sorbet', Agastache 'Blue Fortune' und Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis)

An der Terrasse blühen Lavendel, und Blauraute (Salvia yangii) und das Hochstammröschen 'Heidetraum' beginnt mit seinem zweiten Blütenflor. Das Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides) 'Hameln' zeigt seine Blütenwalzen:

Lavendel, Blauraute (Salvia yangii) Hochstammröschen 'Heidetraum', Lavendel, und Blauraute (Salvia yangii)
Lavendel, Blauraute (Salvia yangii) und Hochstammröschen 'Heidetraum'

Oktober

Auf dem Pflanztisch geht es jetzt herbstlich zu. Ein paar Stauden in Töpfen, der stolze Platzhirsch, gläserne Pilze und Zweige mit Flechten ergeben ein harmonisches Bild.

Stauden in Töpfen, ein Platzhirsch, gläserne Pilze und Zweige mit Flechten als herbstliche Gartendekoration
Stauden in Töpfen, ein Platzhirsch, gläserne Pilze und Zweige mit Flechten als herbstliche Gartendekoration

Im Vorgarten leuchtet der Niedrige Korkspindelstrauch (Euonymus alatus) 'Compactus'. Die Farbe wird noch überall richtig hellrot und man sieht ihn schon von Weitem:

Der niedrige Korkspindelstrauch (Euonymus alatus) 'Compactus' hat eine besonders leuchtende Herbstfärbung
Der niedrige Korkspindelstrauch (Euonymus alatus) 'Compactus' hat eine besonders leuchtende Herbstfärbung

Im sonnigen Beet werden die Farben nun gedämpfter. Dennoch können sich Astern, Kerzen-Knöterich (Persicaria amplexicaulis) 'J.S. Caliente' und die Segge 'Evergold' mit den gelbbunten Halmen sehen lassen:

Astern, Kerzen-Knöterich (Persicaria amplexicaulis) 'J.S. Caliente' und die Segge 'Evergold' im herbstlichen Beet
Astern, Kerzen-Knöterich (Persicaria amplexicaulis) 'J.S. Caliente' und die Segge 'Evergold' im herbstlichen Beet

November

Das Husarenknöpfchen (Sanvitalia procumbens) hat im November immer noch viele gelbe Blütensternchen und der alte Teakholzstuhl mit Moos und Flechten strahlt urigen Charme aus.

Ein Korb mit Sommerblumen auf einem alten Stuhl mit Moos und Flechten
Ein Korb mit Sommerblumen auf einem alten Stuhl mit Moos und Flechten

Die Sterndolden (Astrantia major) haben mir durch den Remontierschnitt nach der ersten Blüte noch lange Freude gemacht.

Sterndolden (Astrantia major) blühen nach dem Remontierschnitt bis in den November hinein.
Sterndolden (Astrantia major) blühen nach dem Remontierschnitt bis in den November hinein.

Im unteren Teil des Gartens haben wir die Steine, die sich über die Jahre in den Boden gearbeitet hatten, wieder angehoben, die Beete etwas vergrößert und sie mit einem neuen Rosenbogen verbunden. Ich freue mich schon darauf, ihn bald zu bepflanzen!

Ein Rosenbogen verbindet zwei Beete im Garten
Ein Rosenbogen verbindet zwei Beete im Garten

Und es gab noch eine weitere Baustelle: ein Stück Rasen musste weichen und ein neues Magerbeet entstand. Hier soll eine blütenreiche Mischung verschiedener Trockenheit liebender Stauden weitere Insekten anlocken. Mit dem vielen Regen hatten wir nicht gerechnet, aber einmal angefangen, musste es auch fertiggestellt werden. Da wir ein gutes Team sind und gern solche gemeinsamen Projekte umsetzen, hatten wir trotzdem Freude daran.

Der erste Hauch von Schnee legte sich wie Puderzucker über die Pflanzen und setzte Akzente, während die Blutpflaume (Prunus cerasifera) 'Nigra' im Hintergrund noch etwas von ihrem roten Laub hatte. Es leuchtet wunderbar, wenn die Morgensonne hindurch scheint.

Der erste Hauch von Schnee im Garten
Der erste Hauch von Schnee im Garten

Dezember

Der Metalltisch im Senkgarten bekam eine weihnachtliche Deko. Christrose (Helleborus niger), Rebhuhnbeere und die rote Kugel verbreiten festliches Flair. Die nostalgischen Pilze aus Glas erinnern mich an den Adventskranz meiner Oma.
Zeitweise stand das Wasser im Senkgarten knöcheltief und der Rasen quatscht, aber zum Glück haben die Niederschläge bei uns keinen Schaden angerichtet.

Ein Gartentisch mit weihnachtlicher Dekoration
Ein Gartentisch mit weihnachtlicher Dekoration

Es ist kaum zu glauben: die Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria) hat noch Mitte Dezember im neu angelegten Beet geblüht und weitere Knospen gebildet. Vor dem Steinmäuerchen steht sie geschützt:

Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria)
Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria)

Immergrüne, Gräser- und Staudenreste und die haltbaren Blütenbälle der Hortensie 'Annabelle' geben dem Garten auch im Winter Struktur. So wird der Blick aus dem Fenster nie langweilig.

Gräser- und Staudenreste sowie Immergrüne geben einem Garten auch im Winter Struktur
Gräser- und Staudenreste sowie Immergrüne geben einem Garten auch im Winter Struktur

Die Regentropfen an Zweigen und an den Samenständen des Waldgeißbarts funkeln geradezu magisch im frühen Gegenlicht:

Regentropfen funkeln an Zweigen und an Samenständen des Waldgeißbarts
Regentropfen funkeln an Zweigen und an Samenständen des Waldgeißbarts

Trotz der Hitze im Sommer und der langen verregneten Zeit im Herbst gab es immer wieder schöne Gartenmomente und ich freue mich jetzt schon auf die kommende Saison. Wie war euer Gartenjahr? Ich hoffe, ihr seid auch nicht vom Hochwasser betroffen!
Wie immer freue ich mich, wenn ihr euch die Zeit nehmt, mir unten im Kommentar eure Gedanken zu hinterlassen.
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzliche Grüße
eure Susanna

46 Kommentare

  • Antwort Elke Schwarzer 5. Januar 2024 at 9:21

    Hallo Susanna,
    nachdem ich deinen Garten besucht habe, kann ich die Fotos jetzt richtig gut einordnen, er sieht ja immer toll aus.
    Ich gespannt, ob meine Galanthus elwesii, die ich letztes Jahr beim Schneeglöckchenfest bekommen habe, sich vermehren. Hoffentlich sind sie noch da.
    VG
    Elke

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 9:27

      Hallo Elke,
      bei uns vermehrt sich das Großblütige Schneeglöckchen langsamer als das kleine, aber immerhin wird es mehr. Ich drücke dir die Daumen!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Renate Zickenheimer 5. Januar 2024 at 9:26

    Liebe Susanna, was für ein schöner Jahresrückblick, da kann man mit großer Freude in die nächste Gartensaison gehen. Das sah bei mir ganz anders aus, wie Du vielleicht an meinem Post zum Jahresende gemerkt hast. Mir war nicht nach Jahresrückblick, zu viel haben der Dezemberschnee und der folgende tagelange Sturm angerichtet. Trotzdem, eine Parallele kann ich anbieten. Erst vorgestern habe ich einen Stieglitz in meinem Garten nach drei Jahren wiederentdeckt. Darüber freute ich mich sehr und schon alleine für solche Momente lohnt es sich, im Garten immer wieder neu anzufangen. Ich wünsche Dir ein wunderbares Gartenjahr. LG Wurzerl

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 9:30

      Liebe Renate,
      das klingt nicht gut. Am Jahresende hatte ich Familienzeit und war auf "Blogdiät", aber da schau ich doch noch mal. Ich hoffe, die neue Saison macht dir mehr Freude und wünsche dir alles, alles Gute für das neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Claudia Brenneisen 5. Januar 2024 at 9:41

    Liebe Susanna,
    Dir wünsche ich alles, alles Gute für 2024 und freue mich schon auf das neue Gartenjahr mit dir.
    Deine Bilder und Texte sind mal wieder wunderbar.
    Immer wieder finde ich Anregungen für meinen Garten. Meine Wunschliste ist durch dich um einiges erweitert worden.
    Mein täglicher Gang durch den Garten lässt jetzt schon Ideen sprießen.
    Das Regenwetter ist im Moment auch eine ganz gute Zeit zu reflektieren, was kann ich verändern.
    Die Blumen des Frühlings, sind die Träume des Winters.
    Herzliche Grüße
    Claudi

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 9:45

      Liebe Claudi,
      Dankeschön für deine guten Wünsche. Ich freue mich sehr, wenn du bei mir Anregungen für deinen Garten findest! Ja, ich finde auch, dass sich jetzt gut für das neue Jahr planen lässt und stelle gerade die Bepflanzung für das neue Magerbeet zusammen.
      Ganz liebe Grüße und alles Liebe und Gute für das neue Jahr
      Susanna

  • Antwort Inge 5. Januar 2024 at 11:13

    Liebe Susanna,
    deinen Gartenrückblick mit den schönen Fotos habe ich sehr genossen. Da bekomme ich dann doch wieder Lust auf Garten, die mir beim Anblick meines von Schnee und Sturm zerstörten Gartens fast vergangen ist. Besonders freue ich mich auf die Lenzrosen, von denen eine Fläche jetzt allerdings etwas schutzlos dasteht, weil der schöne, große Viburnum mariesii plicata vom Sturm entwurzelt wurde. Der Boden war so aufgeweicht, dass wir auch noch um andere Bäume gefürchtet haben. Mal sehen, was ich den Lenzrosen als " Sonnenschirm " anbieten kann.
    Die junge Türkentaube passt ja ganz wunderbar zu Deiner Frühlingsdekoration, da freut man sich doch, wenn man so ein Tier über eine Weile beobachten kann !
    Hoffentlich wird 2024 ein schöneres Gartenjahr als das letzte, aber wie du schon schreibst gibt es immer wieder schöne Ereignisse im Garten, trotz aller Widrigkeiten.
    Liebe Grüße
    Inge

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 12:34

      Wie schade um den schönen Schneeball, liebe Inge! Diese Sorte finde ich besonders hübsch. Ich hoffe, du findest einen geeigneten Ersatz und hast ein schöneres Gartenjahr vor dir als das vergangene es war.
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort kleiner-staudengarten 5. Januar 2024 at 13:36

    Liebe Susanna,
    das war ein wunderbarer Spaziergang durch dein Gartenjahr und wir müssen doch mal recht bald in deine Richtung fahren ;-)…in natura erlebt ist er bestimmt noch sehr viel schöner. Hier hält sich das Wasser in den Beeten in Grenzen, sprich der Hausherr hat gestern noch einiges an Staudenresten für die Biotonne geschnitten. Und mein erstes Stauden-Alpenveilchen vom Schneeglöckchenfest blüht und auch eine Helli orientalis steht mit weiteren in den Startlöchern…Bilder davon in meinem vorherigen Post. 😉
    Nun wünsche ich euch ein glückliches neues Jahr mit vielen Garteninspirationen und freue mich auf ein Wiedersehen.
    Lieben Gruß und ein gemütliches Wochenende wünscht euch Marita

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 14:34

      Wie schön, liebe Marita, dass dir ein Alpenveilchen jetzt schon Freude macht! Ich schau gleich mal in deinen Post. Beim nächsten Mal kaufe ich die Lenzrosen sofort; beim letzten Mal waren ja alle ausverkauft, als ich Zulangen wollte. Ich habe noch ein schönes Plätzchen frei.
      Ich danke dir für deine guten Wünsche und freue mich auch auf ein Treffen in diesem Jahr!
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Pfälzerin 5. Januar 2024 at 15:32

    Liebe Susanna, vielen Dank für die Jahresrunde durch Euren hübschen Garten. Es gab zu jeder Jahreszeit viel zu sehen, zu entdecken und auch zu staunen. Die Bilder verstärken meine Vorfreude auf das neue Gartenjahr und ich freue mich jetzt schon auf viele tolle Bilder und interessante Berichte.
    Viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 16:14

      Dankeschön für deine guten Wünsche, liebe Ingrid! Ich freue mich auch auf das Gartenjahr gemeinsam mit dir!
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Bernd 5. Januar 2024 at 15:38

    Hallo Susanna,
    zuerst einmal: ich wünsche ein wunderbares Neues Gartenjahr 2024, und vor Allem: immer Gesundheit.
    Was für wunderschöne Bilder von einem wunderbaren Garten, vor allem mit ganz vielen sehr besonderen Pflanzen.
    Da freue ich mich schon auf den nächsten Beitrag.
    Herzliche Gartengrüße von Bernd

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 16:16

      Hallo Bernd,
      Dankeschön für die guten Wünsche! Ich freue mich, dass du mich durch mein Gartenjahr begleitet hast und es noch Neues zu entdecken gab!
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Loretta Nießen 5. Januar 2024 at 17:40

    Liebe Susanna,
    was für ein toller Rückblick in das Gartenjahr 2023! Ich wünsche dir ein gutes Gelingen und viel Spaß beim Gärtnern auch im neuen Jahr.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    • Antwort Susanna 5. Januar 2024 at 17:45

      Dankeschön, liebe Loretta! Ich wünsche dir im neuen Jahr auch viel Freude im Garten. Ich hoffe, ihr seid von den Überschwemmungen verschont geblieben.
      Ganz liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Lieselotte Haag 5. Januar 2024 at 18:45

    Liebe Susanna,
    von deinem Jahresrückblick war ich sehr begeistert. Jedes einzelne Bild ist fantastisch, selbst die Türkentaube scheint davon überzeugt zu sein. Der in die Jahre gekommene Holzstuhl mit den Sommerblumen, da komme ich ins schwärmen! Was ich dich schon immer einmal fragen wollte: hattest du eine Foto Ausbildung, bzw. einen Kurs? Deine Aufnahmen sind immer sehr detailgetreu.
    Für dich und deine Familie wünsche ich ein erfülltes, gesundes und gutes 2024. Mein persönlicher Wunsch, wieder so spannende mit Herzblut geschriebene Posts von dir!
    Mir geht es wieder gut, liebe Susanna.
    Liebe Grüße zu dir
    Lieselotte

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 9:09

      Dankeschön für deine netten Worte, liebe Lieselotte! Ich werde mich bemühen, dir deinen Wunsch zu erfüllen – es macht mir ja viel Freude. Einen Fotokurs habe ich nie gemacht und ich knipse tatsächlich immer noch einfach drauf los. Eine gute Kamera hilft da sehr.;) Zwar habe ich ein Auge für Details, aber mit der Technik habe ich Schwierigkeiten. Viele Fotos hier hat mein Mann gemacht – ich finde, er kann es deutlich besser.
      Ich freue mich, dass es dir wieder gut geht und wünsche dir einen schönen Tag. Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Bärbel Müller 6. Januar 2024 at 10:39

    Liebe Susanna,
    dein Jahresblick in den Garten war so schön zu lesen und anzusehen.
    Was würden wir Gartenliebhaber bloß ohne Garten machen? Dann wäre das Leben grau und trist. Im Garten kann man jeden Tag Freude und Kraft schöpfen und die Gartenarbeit erdet einen.
    Eine ganz tolle Anregung habe ich in deinem Bericht gefunden mit dem Nelkenwurz und der Heuchera. Das werde ich bestimmt nachmachen.
    Ich wünsche dir und deinem Mann ein frohes, gesundes und glückliches Gartenjahr.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 13:35

      Da kann ich dir nur zustimmen, liebe Bärbel! Ohne Garten würde uns etwas Wichtiges fehlen. Ich wünsche dir viel Freude an der Kombination in Apricot und freue mich, dass sie dir genau so gut gefällt wie mir.
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Margit 6. Januar 2024 at 10:49

    Was für ein toller Jahresrückblick! Ich wünsche Euch ein wundervolles neues Gartenjahr und viel Spaß bei den Projekten, die Ihr plant.
    Viele Grüße von
    Margit

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 13:37

      Dankeschön liebe Margit. Ein Garten ist ja nie fertig und es gibt immer neue Idee, deren Umsetzung Freude macht.
      Ganz liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Eva Lemmert 6. Januar 2024 at 11:08

    Liebe Susanna,
    ganz lieben Dank für diesen herrlichen Rückblick. Du hast mich damit schon wieder total motiviert, am liebsten würde ich sofort rausspringen und loslegen.
    Am besten hat mir die Kombination Schlüsselblume und Schlangenbart gefallen, das möchte ich unbedingt nachpflanzen, sowie auch Geum und Purpurglöckchen Caramel- so wunderschön sieht das aus.
    Außerdem liebe ich euren selbstgebauten Weidenzaun, und wie wunderbar er aussieht, wenn er so schön eingewachsen ist, und von der Ramblerrose umarmt wird.
    Bei uns gibt es dieses Jahr einiges zu tun, da letztes Jahr ziemlich viel liegengeblieben ist. Der Gemüsegarten ist jetzt soweit, dass der Kiesweg angelegt werden kann, der Teich muss fertiggestellt werden, die Holzhäuser und die Sommerküche brauchen ein neues Dach….
    Aber ich freue mich darauf. Und vor allem freue ich mich auf ein neues Jahr mit dir und deinen wunderbaren Blogbeiträgen. Ich bin schon gespannt, was dir wieder alles einfällt.
    Ganz liebe Grüße, und ein schönes langes Wochenende, eva

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 13:43

      Das klingt nach einigen Projekten, die euch bestimmt Freude machen werden, liebe Eva. Es tut ja so gut, Ideen im Garten umzusetzen und ihn immer weiter zu gestalten. Ich freue mich, dass ich dich so motivieren kann und bin selbst gespannt, welche Beiträge es dieses Jahr geben wird. Einige sind fertig, einige geplant und andere werden mir vermutlich wieder einfach über den (Garten-)Weg laufen.
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Eva Ochensberger 6. Januar 2024 at 12:41

    Hallo liebe Susanna!
    Da bekommt man ja schon richtig Lust auf „Gartenarbeit“ beim Betrachten deiner wunderschönen Bilder! Im Kopf hat man ja schon das Glücksgefühl, wieder die ersten Blümchen im Garten zu entdecken und dem Erwachen der Natur zusehen zu dürfen! Man sitzt schon in Gedanken wieder in der Laube bei wärmenden Sonnenstrahlen und genießt das Vogelgezwitscher, Summen der Bienen und den Kaffee! Ach wie herrlich ist es doch, jetzt in der warmen Stube zu sitzen und für das kommende Gartenjahr schon wieder neue Anregungen zu finden, wenn man deine Fotos betrachtet! …Das wäre doch nicht schlecht… und das gefällt mir besonders … oooh das sieht aber toll aus… echt schön… zauberhaft…
    😅😂 …
    Euer Garten ist ein Traum liebe Susanna und bei so vielen schönen Pflanzen könnte man direkt ein wenig neidisch werden…
    Bestimmt werden wieder einige neue Pflanzen im Garten einziehen, ein Plätzchen findet man ja immer! 😉
    Ganz liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende! 🤗

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 13:47

      Vielen Dank für deine netten Worte, liebe Eva! Ich freue mich, dass ich dir die Wartezeit auf den Frühling mit meinen Fotos ein bisschen versüßen konnte. Vielleicht setzt du ja die eine oder andere Idee so oder ähnlich tatsächlich um, das würde mich freuen.
      Ganz liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Evelyne_gardendreem 6. Januar 2024 at 13:16

    Liebe Susanna,
    deine Gartenbilder begeistern und inspirieren mich immer wieder und dafür danke ich herzlich. Kritisch habe ich letztes Jahr den Garten in verschiedene Zonen unterteilt und notiert was mir nicht gefällt und geändert werden soll. Leider verzögerten 2 AugenOPs sowie das nasse Wetter alle Gartenarbeit, aber das Kribbeln in den Fingern ist schon da, Schneeglöckchen und Helleborus erfreuen mich jeden Tag. Bald gehts los, in ein neues, wundervolles Gartenjahr, dazu wünsch ich Dir viel Freude und gute Gesundheit

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 13:51

      Liebe Evelyne,
      ich freue mich, wenn ich dich mit meinen Fotos inspirieren kann und hoffe, deine Ops erfolgreich verlaufen sind und du gut in die neue Gartensaison starten kannst, wenn es milder und trockener wird. Wie schön, dass bei dir jetzt schon die ersten Frühblüher im Garten leuchten.
      Ganz liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Regina 6. Januar 2024 at 17:02

    Liebe Susanna,
    danke für den Rückblick. Ich sehe auf den Fotos, wie gut dem Auge um diese Jahreszeit doch einige Winter- bzw. Immergrüne tun. Daran sollte ich dieses Jahr arbeiten. Der Ahorn ist ein Traum. Leider ist kein Platz mehr für ein weiteres Gehölz dieser Größe, da ich dieses Jahr eine Elsbeere gepflanzt habe, freue mich schon so aufs Frühjahr.
    Liebe Grüße
    Regina

    • Antwort Susanna 6. Januar 2024 at 17:36

      Liebe Regina,
      die Elsbeere ist ein wunderbares heimisches Gehölz, über das sich auch Vögel und Insekten freuen werden. Als Tiefwurzler ist sie sogar einfacher zu unterpflanzen als der Ahorn. Die im Winter grünen Pflanzen sind mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Ich wünsche dir viel Freude beim Aussuchen und ein wunderschönes neues Gartenjahr.
      Ganz liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Traudi Gartendrossel 6. Januar 2024 at 19:24

    Liebe Susanna,
    danke für den wunderbaren Garten-Jahresrückblick 2023 mit vielen Inspirationen und tollen Fotos, die das Ganze vorstellbar machen. Was wären wir ohne Fotos?
    Es dauert ja nicht mehr lange und schwuppdiwupp ist der Frühling da, ich kann ihn kaum erwarten, aber erstmal müssen wir durch den Winter kommen. Gartenfotos anschauen, die ich im letzten Jahr gemacht habe….. es sind immer viiiiel zu viele, die ich alle gar nicht posten kann… Aber beim Anschauen habe ich meine Freude…. 🥰 und vl. doch noch das ein oder andere Foto posten um anderen damit eine Freude zu machen…
    Hier möchte ich Euch für das neue Jahr all das wünschen, was nötig ist, um 366 Tage rundum gesund, glücklich und zufrieden zu sein.
    Alles Liebe von Traudi.🍀 aus dem Drosselgarten. 🥰💗

    • Antwort Susanna 7. Januar 2024 at 10:22

      Liebe Traudi,
      wenn es um den Garten geht, sind Fotos einfach die Grundlage, um alles rund um die Gestaltung zu verdeutlichen. Ich habe im letzten Jahr sehr viele Fotos gemacht, allerdings vor allem in Parks und in den Gärten anderer Pflanzenfreunde, die ich besuchen durfte. Dankeschön für deine guten Wünsche und dir auch alles Liebe und Gute für das neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Sybille Tetsch 7. Januar 2024 at 0:17

    Liebe Susanna,
    was war das für eine wunderschöne Reise mit Dir durch Dein Gartenjahr! Du hast einen wunderschönen Garten! Wie lange gärtnerst Du schon? Der Garten sieht so herrlich eingewachsen aus.
    Das Bild mit dem Täubchen ist so schön!
    Ich habe mich bei den blauen Iris wieder an die tolle Pflanzkombination erinnert, die ich unbedingt 2024 umsetzten möchte.
    Auf dem 1. Bild fand ich die silbernen Blätter in den großen Pflanztöpfen umwerfend. Zum Glück hast Du ja aufgelöst was es ist.
    Ich freue mich auf das nächste Gartenjahr mit Dir und bin gespannt auf ganz viel Neues!

    Liebe Grüße – Sybille
    PS: In der Einleitung hast Du ein Jahr unterschlagen… 🙂

    • Antwort Susanna 7. Januar 2024 at 12:18

      Liebe Sybille,
      mit der Gestaltung unseres jetzigen Gartens haben wir während des Hausbaus 2003 angefangen. Der Rasen war tatsächlich grün, als wir im November eingezogen sind. Ich freue mich, dass dir mein Rückblick so gut gefällt und wünsche dir viel Freude an der Kombination mit der Schwertlilie. Dankeschön für den Hinweis! Ich habe das Jahr in der Einleitung korrigiert. Es muss natürlich "2024" heißen und nicht "2023"!
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Wölk Stephanie 7. Januar 2024 at 2:26

    Hallo Susanna,
    Dein Jahresgartenrückblick lässt den trüben Januar etwas freundlicher erscheinen. Er macht klar, dass auch wieder schönere Gartenzeiten kommen. Auf Dein Magerbeet bin ich gespannt, Du wirst wahrscheinlich noch ausführlich darüber berichten. Wildstauden stehen immer mehr im Fokus. Kennst Du das Buch "Tiere pflanzen" von Ulrike auf der Heide? Es könnte für Dein Magerbeet hilfreich sein.
    LG…Stephanie

    • Antwort Susanna 7. Januar 2024 at 13:42

      Da stimme ich dir zu, Stephanie: die Fotos trösten ein bisschen über die blütenarme Zeit hinweg. Das Buch habe ich noch nicht, habne aber davon gehört. Danke für den Tipp, weitere Literatur in der Richtung kann ich schaden. Ich denke, dass ich das Beet vielleicht im Spätsommer zeigen kann.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Mone 7. Januar 2024 at 14:54

    Liebe Susanna,
    du bist hoffentlich gut ins neue Jahr gekommen.
    Wunderschön, dein Jahresrückblick. Ich freue mich auf deine neuen Bog-Beiträge.
    Viele Grüße
    Mone

    • Antwort Susanna 7. Januar 2024 at 15:19

      Ja, das bin ich, liebe Mone, ganz gemütlich im Freundeskreis. Ich freue mich, dass dir mein Rückblick gefällt und wünsche dir ein frohes neues (Garten-)Jahr!
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Gabi 7. Januar 2024 at 19:27

    Hallo Susanna,
    euer Garten ist wunderschön, toll dieser Rückblick auf das Gartenjahr! Besonders gut gefallen mir deine Fotos von Juli und August. Deine Ramblerrose an dem Weidenzaun ist toll, aber ich mag auch die Beetkombination mit Storchschnabel Rozanne und dem Gras daneben. Ist das auch ein Lampenputzergras?
    Ansonsten bin ich schon gespannt auf dein Trockenbeet. Das ist ja nicht klein und bietet Platz für einiges Neues…Pflanzen shoppen bringt ja auch immer viel Spaß 🙂
    Schönen Sonntagabend noch,
    liebe Grüße
    Gabi

    • Antwort Susanna 7. Januar 2024 at 20:17

      Liebe Gabi,
      das Gras neben dem Storchschnabel 'Rozanne' ist das Lampenputzergras 'Hameln'.ES gibt so vieles, weas ich gern in das Magerbeet pflanzen würde, da reicht der Platz jetzt schon nicht mehr aus … Aber du hast recht, es macht immer
      wieder Freude, neue Pflanzen in den Garten zu holen.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Kirsi 11. Januar 2024 at 14:56

    Hallo liebe Susanna,
    Dein letztes Foto ist wunderschön, ein herrliches Foto wie die Sonne glitzert in den Tropfen. Wasser hatten wir genug, aber dein Foto zeigt eine sehr schöne Seite 😉
    Dein Rückblick ist toll und ich war gerne mit dabei zu schauen und habe festgestellt, dass Dein Garten in jedem Monat einfach herrlich ausschaut.
    Danke für den kurzweiligen Spaziergang, liebe Grüße und ein gutes neues Jahr mit viel Frohsinn, tollen Gartentagen und vor allem Gesundheit
    Kirsi

    • Antwort Susanna 11. Januar 2024 at 16:01

      Dankeschön für deine guten Wünsche und die netten Worte, liebe Kirsi. Dass das Glitzern in den Regentropfen das Positive an den vielen Niederschlägen zeigt, war mir vorher gar nicht bewusst. Danke für den schönen Gedanken.
      Herzliche Grüße
      Susanna

  • Antwort Barbara 16. Januar 2024 at 16:20

    Ein wunderschöner, inspirierender und informativer Rückblick von Deinem Gartenjahr, liebe Susanna.
    Dein Garten ist zu jeder Jahreszeit eine Augenweide.
    Bei mir steigt jetzt immer mehr Vorfreude auf die ersten Frühlingsblüher und…. Sonne 🌞.
    Sei herzlich gegrüßt, Barbara 🙋🏼‍♀️
    Wie unglaublich süss: Du hast eine Enkelhündin ❤🐾

    • Antwort Susanna 16. Januar 2024 at 16:38

      Liebe Barbara,
      ich freue mich, dass dir meine Bilder gefallen. Ich habe sogar zwei Enkelhunde 8), von dem einen habe ich nur leider kein Foto im Garten …
      Ganz herzliche Grüße
      Susanna

      • Antwort Barbara 16. Januar 2024 at 19:31

        z w e i Enkelhunde 🐾🐾 wie schön 🥰🥰

    Bitte schreibt mir hier einen Kommentar:

    Vielleicht mögt ihr auch