Pflanzenkombinationen

Halbschattenkombination mit Hortensie und Kaukasus-Vergissmeinnicht

3. September 2020

Eine pflegeleichte und langlebige Beetidee

PflegeleichtePflanzenkombination für den Halbschatten
Diese Kombination für einen frischen Boden im Halbschatten hat das ganze Jahr über etwas zu bieten! (Hier hat sich ein kleiner Birnbaum mit einer Clematis ins Bild gemogelt und verdeckt einen Teil der Hortensie.)

Hier blüht fast das ganze Jahr über etwas!
Im Frühjahr treibt das Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) aus, hier die Sorte „Jack Frost“ mit den silbrig-weißen, von dunkelgrüner Aderung durchzogenen Blättern. Von April bis Juni strahlen ihre kleinen blauen Blüten, das Laub bleibt während der ganzen Vegetationsperiode attraktiv und bringt Licht ins Beet.
Im Mai und Juni stehen über dem Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium, im Vordergrund) duftige Wölkchen aus kleinen rosa Blütchen. Die Blattrosetten des Porzellanblümchens sind das ganze Jahr über grün.
Der Scheckenknöterich (Polygonum affine) ist ein robuster Dauerblüher. Seine aufrechten Blütenkerzen erscheinen von Juli bis September. Sie sind zu Beginn weiß und färben sich im Verlauf der Blütezeit über hellrosa zu einem dunklen Rosa. Das glänzend grüne Laub bildet einen guten Kontrast zu den Blättern der Hortensie.
Die Ballhortensie (Hydrangea macrophylla) Endless Summer „The Bride“ blüht von Juni bis zum ersten Frost. Die weißen Blüten werden im Herbst rosa und bleiben auch nach dem Verblühen als trockene Blütenstände noch den Winter über schön anzusehen.

Weitere Partner:
Eine schöne Ergänzung bilden als Blattschmuck dazu Farne wie der heimische Wurmfarn (Dryopteris filix-mas) und Funkien (Hosta). Akeleien (Aquilegia vulgaris) bringen im Mai und Juni rote und violette Blüten ins Spiel. Weiße Akeleien wirken leichter und passen zum hellen Muster des Kaukasus-Vergissmeinnichts.

 Kaukasus-Vergissmeinnicht "Jack Frost"

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht „Jack Frost“ (Brunnera macrophylla „Jack Frost“) ist eine horstbildende Staude mit silbrig-weißen Blättern mit dunkelgrüner Zeichnung und kleinen blauen Blüten im April bis Juni. Absonnig bis halbschattig;
Höhe 30-40 cm, Breite 35 cm; winterhart.

Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium)

Das Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium) ist eine Staude mit hübschen immergrünen Rosetten aus kräftig grünen löffelförmigen Blättern und zarten rosa Blütchen auf dünnen aufrechten Stängeln im Mai und Juni. Halbschatten; Höhe 10-30 cm, Breite 20 cm (ausbreitend); winterhart

Schecken- oder Teppichknöterich (Polygonum affine)

Der Schecken- oder Teppichknöterich (Polygonum affine) ist eine bodendeckende, ausdauernde Staude mit glänzendem, länglich-ovalem kräftig grünem Laub und weißen Blütenähren von Juli bis September, die sich zu dunkel rosa verfärben, sodass ein „gescheckter“ Eindruck entsteht. Sonne bis Halbschatten;
Höhe 10-20 cm, Breite 20 cm; breitet sich über Ausläufer aus, ist aber durch gelegentliches Abstechen gut im Zaum zu halten; winterhart

Ballhortensie "The Bride" (Hydrangea macrophylla Endless Summer "The Bride")

Die Ballhortensie „The Bride“ (Hydrangea macrophylla Endless Summer „The Bride“) ist ein laubabwerfender Strauch von aufrechtem, dichtem Wuchs. Die kräftig grünen Blätter haben gesägte Ränder. Große reinweiße Blüten erscheinen von Juni bis Oktober am ein- und zweijährigen Holz und bringen Licht in schattige Partien. Halbschatten; Höhe 1-1,5 m, Breite 1 m; winterhart

Pflege:
Das Kaukasus-Vergissmeinnicht kann nach dem Verblühen zurückgeschnitten werden, damit es wieder frisch austreibt. Entgegen der häufigen Behauptung, die rauen Blätter würden von Schnecken verschmäht, werden sie in unserem Garten in schneckenreichen Jahren gerne verputzt. Deshalb ist auf Schneckenfraß zu achten.
Das Porzellanblümchen ist anspruchslos; es sieht ordentlicher aus, wenn die Samenstände nach der Blüte abgeschnitten werden. Auch der Scheckenknöterich ist genügsam; er blüht unermüdlich, auch wenn das Verblühte nicht abgeschnitten wird. Porzellanblümchen und Knöterich wachsen schön dicht, sodass kaum Unkraut durchkommt.
Die Hortensie kann im Frühjahr mit Rhododendron- oder Hortensiendünger gedüngt werden. Welke Blüten können herausgeschnitten werden, es kommen laufend neue nach. Gegen Ende der Blütezeit schneide ich nicht mehr, damit über den Winter noch Blütenstände stehen bleiben.
Wichtig ist, in trockenen Perioden ausreichend zu wässern, denn Hortensien sind durstig!

Vielleicht mögen Sie auch

Keine Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort