Gartenjahr

Winterimpressionen mit Raureif

3. Januar 2020

Im November war es schon einmal morgens knackig kalt und der Reif hat uns eine überzuckerte Landschaft geschenkt.

Raureif Frost Hortensie
Die Hortensie (Hydrangea „The Bride“) hat noch Farbe, der Teppich-Knöterich (Polygonum affine) und das Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla „Jack Frost“) sind silbrig überreift.
Raureif Frost Rose
Die letzte Blüte der englischen Rose „Graham Thomas“ trägt ein Zuckerhäubchen.

Und auch am ersten Tag des neuen Jahres hat der Frost zarte Bilder gemalt:

Raureif auf Lampenputzergras (Pennisetum)
Lampenputzergras „Hameln“ (Pennisetum „Hameln“)
Raureif auf Indianernessel (Monarda)
Indianernessel (Monarda)
Raureif auf Haselwurz (Asarum)
Haselwurz (Asarum europaeum)
Raureif auf Goldsegge (Carex "Evergold")
Japan-Gold-Segge (Carex „Evergold“)
Raureif auf Elfenblume (Epimedium)
Elfenblume „Versicolor“ (Epimedium x versicolor „Versicolor“)

Vielleicht mögen Sie auch

2 Kommentare

  • Antwort Nele 11. Juni 2020 at 10:01

    Was für besondere Bilder. Die Natur hat so eine tolle Art und Weise, uns in jeder Jahreszeit eine neue Sichtweise auf die Pflanzen zu bescheren. Diese Winter-Wunderlandschaft sieht bezaubernd aus!

    • Antwort Susanna 11. Juni 2020 at 10:54

      Das finde ich auch, Nele, wenn man einen Blick dafür hat, bietet der Garten uns das ganze Jahr über etwas Schönes!

    Bitte hinterlassen Sie eine Antwort