Gartenjahr

Floriade 2022 in Almere

19. August 2022

Ihr Lieben,
wir warten hier immer noch auf Regen, aber immerhin hat es sich etwas abgekühlt. Unsere Tränken für die Tiere werden gut besucht und die Vögel nehmen auch gerne mal ein Bad.
Mir ist es zu warm zum Gärtnern, nur das Nötigste wird geschnitten, die Kübel gegossen und ich bin froh, dass unsere Beete dicht bepflanzt sind und wenig Platz für unerwünschte Pflänzchen ist. Dafür habe ich Zeit, Fotos zu sortieren und in Gedanken noch einmal in den Niederlanden zu sein. Wenn ihr Lust habt, kommt mit und begleitet mich!

Skulptur auf der Floriade 2022
Skulptur auf der Floriade 2022

Mitte Juli haben wir die Internationale Gartenausstellung Floriade im niederländischen Almere besucht. Große Themen auf der Ausstellung waren grüne Städte, insektenfreundliche Pflanzungen und Nachhaltigkeit im Garten. Von Weitem grüßten uns deshalb diese riesigen Gesellen, die aus tausenden metallenen Bienen zusammengesetzt sind und der Schriftzug "Floriade" erinnert an Upcycling:

Die Seilbahn, aus der man einen tollen Blick über das Gelände hat, wird im nächsten Jahr auf der Bundesgartenschau in Mannheim stehen:

 Floriade 2022: Blick aus der Seilbahn
Floriade 2022: Blick aus der Seilbahn

Sehen so die Fassaden der Zukunft aus? Lebensraum für Insekten, Nistmöglichkeiten für Vögel und Abkühlung für alle.

Vertical gardening: Begrünte Häuserfassade auf der Floriade
Vertical gardening: Begrünte Häuserfassade

Naturnah gärtnern

Einigen Raum nahm das Thema "Naturnah Gärtnern" ein. Es gab bunte Blütenwiesen mit insektenfreundlichen Pflanzen. Darin entdeckten wir auch ein paar Genießer!

Bunte Blumenwiese mit insektenfreundlichen Pflanzen
Bunte Blumenwiese mit insektenfreundlichen Pflanzen
Bunte Blumenwiese mit insektenfreundlichen Pflanzen
Bunte Blumenwiese mit insektenfreundlichen Pflanzen

Natürlich wirkte auch dieser Teich, an dem der Blutweiderich (Lythrum salicaria) gerade so schön üppig blühte:

Blutweiderich am Teich

So könnte Grün in der Stadt aussehen: Wasser und vielfältig strukturierter Lebensraum für Mensch und Tier. Die kreisförmige Gestaltung mit der Spirale darin symbolisiert den natürlichen Lebenszyklus und die Perfektion der Natur:

Die Spirale ist aus 4800 40×60 cm großen Betonplatten gebaut, die modern waren, als die Stadt Almere in den 60er und 70er Jahren gebaut wurde: Sinnbild für einen Rückbau der Versiegelung von Flächen.

Spiralförmiger Gartenraum
Die Spirale symbolisiert den Lebenszyklus und die Perfektion der Natur

Upcycling

Ein Hingucker war ein kleiner Pavillon in Form eines Auges auf der einen und mit einer farbenfrohen gläsernen Wand auf der anderen Seite. Das Auge besteht aus Textilresten, die Glaswand aus Gläsern mit farbigen Flüssigkeiten.

Pavillon in Form eines Auges
Pavillon in Form eines Auges

Die Gläserne Wand des Pavillons

An die Architektur von Antoni Gaudí erinnerte mich diese … Sitz-Skulptur mit begrünter Dachfläche:

Begeh- und "besitzbare" Skulptur mit fließenden Formen
Eine begeh- und "besitzbare" Skulptur mit fließenden Formen

Ein Regenbogengarten

Sehr schön fand ich diesen Garten mit den Stangen in den Farben des Regenbogens, die entsprechend dem Verlauf der Farben mit Blütenstauden unterpflanzt waren:

Ein Regenbogenbeet
Garten in den Farben des Regenbogens

Üppige Blütenpracht auf der Floriade

Was wäre eine Gartenausstellung ohne üppig blühende Pflanzungen? Hier sind noch einige Pflanzungen, die mir gut gefallen haben:

Levkoje (Matthiola) und orange Montbretie (Crocosmia)
Knalliger Kontrast: Levkoje (Matthiola) und orange Montbretie (Crocosmia)
Rauer Sonnenhut (Rudbeckia hirta), dunkelrote Dahlien, Blauraute (Salvia yangii) und Gräser
Rauer Sonnenhut (Rudbeckia hirta), dunkelrote Dahlien, Blauraute (Salvia yangii) und Gräser
Bärenklau (Acanthus mollis 'Rue Ledan'), Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis var. grandiflora 'Bampton'), Silberkerze (Actaea 'Brunette')
Bärenklau (Acanthus mollis 'Rue Ledan'), Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis var. grandiflora 'Bampton'), Silberkerze (Actaea 'Brunette')
Sonnenbraut (Helenium), Goldrute (Solidago) und Wiesenknopf (Sanguisorba)
Sonnenbraut (Helenium), Goldrute (Solidago) und Wiesenknopf (Sanguisorba) im Hintergrund
Bärenklau, Rispenhortensie (Hydrangea paniculata), Hohe Fetthenne (Hylotelephium) und Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis)
Bärenklau, Rispenhortensie (Hydrangea paniculata), Hohe Fetthenne (Hylotelephium) und Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis)
Herbstanemonen und Prachtspieren (Astilbe)
Herbstanemonen und Prachtspieren (Astilbe)

Was sollte man inmitten dieser Blütenpracht empfinden als einfach nur Freude?

Floriade 2022: Kunstwerk "Freude" von Ingerid Opstelte
Kunstwerk: "Freude" von Ingerid Opstelte

Eine weitere Staudenkombination mit Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea) und Stauden mit weißgemusterten Blättern findet ihr hier.

Nun wird es aber doch Zeit für ein bisschen Gartenarbeit: der Phlox ist teilweise verblüht und ich werde gleich das Verblühte abschneiden, damit er sich nicht versamt. Die Vögel freuen sich sicher über frisches sauberes Wasser in den Tränken. Und – es hilft alles nichts – danach mache ich wohl einen Regentanz …
Wie immer freue ich mich, wenn ihr euch die Zeit nehmt und mir unten einen Kommentar hinterlasst!
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und sende euch herzliche Grüße aus unserem Garten
Susanna

36 Kommentare

  • Antwort Rosi 19. August 2022 at 13:21

    oh jaaa..
    gestern hat uns das Wetter auch wieder genarrt
    es war Regen gemeldet für den ganzen Tag..sogar mit hoher Warscheinlichkeit
    es ist wieder alles an uns vorbei gezogen
    es ist zwar etwas kühler geworden..
    aber mit hoher Luftfeuchtigkeit
    die Gartenausstellung war ja toll
    beeindruckend die Skulpturen ..
    und natürlich die Blumenpracht
    jaa.. da möchte man schon vor Freude tanzen 😉
    und auch ein Regentanz wäre nicht schlecht
    liebe Grüße
    Rosi

    • Antwort Susanna 19. August 2022 at 13:55

      Hallo Rosi,
      bei uns war auch schon mehrmals Regen angesagt und dann gab es doch nichts. Die Skulpturen sind wirklich riesig, vor allem, wenn man direkt davor steht – man sieht ja die kleinen Menschen im Vergleich auf dem Foto.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Gabi 19. August 2022 at 13:43

    Hallo Susanna,
    solche Gartenausstellungen sind toll, ich liebe es dort durch zuschlendern und dank dir konnte ich sie nun auch besuchen, wie schön. Die Metallkameraden sehen witzig aus, besonders gut gefällt mir der Garten mit den Regenbogenstäben, eine wirklich schöne Idee ! Upcycling, Naturgärten und Insektenfreundlichkeit sind wohl die Themen der Zukunft bzw. eigentlich ja jetzt schon.
    Toll sind auch die bunten Beete, sehr schöne Farbkombinationen sind dabei. Besonders gut gefällt mir das Beet mit Rispenhortensie, Eisenkraut und Fetthenne, aber das hast du dir vermutlich schon gedacht, da kann ich nicht aus meiner Haut 🙂
    In meinem Garten blüht die Herstanemone auch noch, denn sie steht fast im Schatten, aber die Blüten sind sehr klein und die Blätter schon vertrocknet. Hier hat es geregnet, aber längst nicht genug.
    Liebe Grüße
    Gabi

    • Antwort Susanna 19. August 2022 at 13:51

      Hallo Gabi,
      ja, der Regenbogengarten ist auch einer meiner Favoriten! Ich fand es schwierig zu fotografieren, zum Glück ist es aber doch etwas geworden. Die Blumenwiesen für die Insekten sind bestimmt wichtig, aber üppige Staudenbeete liebe ich auch. Eine Kombination aus beidem kann ich mir gut für die Zukunft vorstellen, wenn es bei uns etwas zu verändern gibt. Wie schön, dass es bei euch wenigstens etwas geregnet hat …
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Lieselotte Haag 19. August 2022 at 14:33

    Liebe Susanna,
    natürlich begleite ich dich liebend gerne bei einem Bummel zu all den Schönheiten. Die beiden Skulpturen mit ihren über 10000 künstlich gestalteten Bienen ist ein imposantes Wahrzeichen. Interessant finde ich das mit Pflanzen geschmückte Haus. Sicher ideal für all unsere Insekten aber ob es künftig der Wohnraum für Menschen sein soll, kann ich mir nicht vorstellen. Von den hängenden Gärten über Meran kenne ich die bunten Glassteine in einem Pavillon, es ist ein Erlebnis wenn die Sonne darauf scheint. Ob Regenbogengarten oder die verschiedenen, künstlerisch gestalteten Pavillons, das sind wenn man das Auge und Herz dazu hat, " WOW " Erfahrungen!
    Bei uns ist heute der ersehnte Regen eingetroffen, zwar spärlich, aber man wird bescheiden wenn es ums wertvolle Nass geht.
    Liebe Grüße zu dir und ein angenehmes Wochenende wünscht
    Lieselotte

    • Antwort Susanna 19. August 2022 at 16:39

      Liebe Lieselotte,
      ja, die Eindrücke waren sehr vielfältig! Bei der begrünten Fassade frage ich mich, wie das alles gepflegt werden soll, um dauerhaft zu gedeihen. Für jemanden wie mich mit Höhenangst wäre das sicher nichts. Meran und Schloss Trautmannsdorf … das steht auch noch auf meiner Da-möchte-ich-hin-Liste!
      Ich wünsche dir noch einigen ergiebigen Landregen, liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort kleiner-staudengarten 19. August 2022 at 14:40

    Ohhh wie schön sind deine hier gezeigten Eindrücke, liebe Susanna..ich kann mich an die Ausstellung 2012 erinnern, da gab es anstelle der beiden Bienengesellen ein überdimensionales Paar Gartenstiefel. Unsere Gartenbepflanzungen müssen und werden sich ändern, das lehrt uns gerade der Klimawandel mit langen Trockenheits- und Hitzeperioden und da sind diese Themen sinnvoll aufgegriffen. Hier hat es im August nur 3l Niederschlag gegeben, es ist so bitter nötig, dass es regnet. Deine mitgebrachten Pflanzbeispiele gefallen mir und da vor allem auch das Beet mit der Rispenhortensie….leider mag es der Acanthus hier gar nicht und hat sich aus meinem Garten verabschiedet. Klasse, dass es dort die Alltagsmenschen gibt.
    Nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende und ich warte sehnsüchtig auf den für Montag angekündigten Niederschlag – lieben Gruß von Marita

    • Antwort Susanna 19. August 2022 at 16:46

      Jetzt wo du es sagst erinnere ich mich auch an die Gummistiefel, liebe Marita! Ich habe an die Pflanzungen nicht so viele Erinnerungen, aber ich weiß, dass die Länderpavillons mir damals besser gefallen haben. Die Eindrücke wirkten landestypischer. Vielleicht ist alles schon zu sehr globalisiert und damit angeglichen?
      Wir werden ganz bestimmt in Zukunft anders pflanzen müssen, da hast du sicher recht. Wenn ich jetzt etwas pflanze, werde ich stärker auf den Aspekt "Trockenheitstoleranz" achten. Dazu gab es auch schöne Beispiele, vielleicht schreibe ich nächste Woche über eins.
      Ich wünsche dir, dass es am Montag ordentlich bei euch regnet und grüße dich herzlich aus unserem (trockenen) Garten
      Susanna

  • Antwort Claudia Prinz 19. August 2022 at 19:39

    Liebe Susanna,
    vielen Dank für die Möglichkeit auf diese Weise die schönsten Blickwinkel der Floriade besuchen zu können. Wunderschöne Aufnahmen hast du uns da mitgebracht. Welch verschenderischer Einsatz von Farbe 🧡💛🤍

    Bei uns regnet es endlich 🌧 Nach Wochen des Wartens, regnet es sachte. In der Ferne, Richtung Alpen, hört man Donnergrollen, aber hier ist es friedlich und so erleichternd. Wie sehr kann man sich für die Natur und den eigenen Garten freuen. Wir sitzen auf unserem Gartenbett, genießen die kühle Luft und trinken Prosecco 🍾🥂 denn wenn das nicht gefeiert gehört, dann weiß ich auch nicht 😁🌧💚🙋🏻‍♀️🤗

    • Antwort Susanna 19. August 2022 at 23:55

      Liebe Claudia,
      die Staudenbeete mit den leuchtenden Farben haben mich auch begeistert. Wie schön, dass ihr endlich Regen habt, das ist wirklich ein Grund zu feiern! Hoffentlich regnet es ergiebig, damit sich alles erholen kann!
      Liebe Grüße zu dir in den Süden
      Susanna

  • Antwort Elke Schwarzer 20. August 2022 at 8:02

    Hallo Susanna,
    das finde ich gut, dass es so tolle Ideen zu sehen gibt mit Upcycling und insektenfreundlichen Pflanzen.
    Viele Grüße
    Elke

    • Antwort Susanna 20. August 2022 at 8:27

      Hallo Elke,
      in der Hinsicht war die Floriade sehr vielfältig. Ich kann ja hier nur einen kleinen Teil davon zeigen …
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Loretta Nießen 21. August 2022 at 8:33

    Liebe Susanna,
    es war schön, die Floriade durch deine schönen Fotos zu sehen. Ich freue mich jedes Mal, wenn sich eine Möglichkeit ergibt solche Gartenveranstaltungen live zu besuchen.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Loretta

    • Antwort Susanna 21. August 2022 at 19:54

      Liebe Loretta,
      ich besuche auch gern Gartenschauen. Eine solche Pracht wie dort kann man im eigenen Garten nicht haben und es gibt immer etwas Neues zu entdecken.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Olga von Preuschen 21. August 2022 at 17:34

    Liebe Susanna,

    in Bonn hat es bislang ebenfalls nicht wirklich geregnet und die nächsten zwei Wochen werden nicht anders sein. Zum Gärtnern lädt das Wetter nicht wirklich ein.

    Die Themen der Floriade finde ich allesamt unheimlich wichtig!!! Faszinierend ist doch wirklich die begrünte Fassade. Auch das naturnahe Gärtnern ist wirklich toll. Kannst du da vielleicht gute Literatur zu diesem Thema empfehlen? Ich frage mich, ob man auch in kleineren Gärten naturgemäß gärtnern könnte. Wie siehst du es?

    Liebe Grüße
    Olga

    • Antwort Susanna 21. August 2022 at 19:57

      Liebe Olga,
      vertikale Gärten finde ich auch immer ganz beeindruckend. Naturnah gärtnern ist in jedem Garten möglich! Literatur darüber habe ich gerade nicht zur Hand. Wenn ich etwas Gutes finde, schicke ich dir gern den Titel.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Anette Ulbricht 21. August 2022 at 19:37

    Hallo Susanna,
    die Floriade war sehr vielfältig. Schön, dass du einen so breiten Blick über die Ausstellung zeigst. Mich interessieren die Pflanzkombinationen besonders. Da kann ich einiges in meinen Gedanken speichern und vielleicht umsetzen.
    Bei den vertikalen Gärten, die man immer öfter auf Ausstellungen bewundern kann, frage ich mich, wie das im Alltag gehen soll. Ich habe schon Probleme meinen horizontalen Garten zu pflegen und vor allem zu bewässern.
    Viele Grüße
    Anette

    • Antwort Susanna 21. August 2022 at 20:28

      Hallo Anette,
      die vielfältigen Kombinationen gefallen mir auf solchen Gartenschauen auch am besten – vor allem, wenn es keine kurzfristig gedachten Zusammenstellungen sind, sondern solche, die langfristig miteinander gedeihen können. Wie man solche vertikalen Gärten pflegt, frage ich mich auch; da werde ich mal darüber nachlesen.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Renate Zickenheimer 22. August 2022 at 22:14

    Du zeigst in der Tat sehr interessante Ausschnitte, vielleicht hätte ich doch hinfahren sollen. Ich werde alt – ich werde knickerig, lach. Mir war das einfach zu teuer mit Parken und und und, da habe ich an dem Tag, der infrage gekommen wäre, lieber 3 Gärten in NL angeschaut. -und siehe da, Du hast mir gezeigt, was ich verpasst habe, danke! Aber bei mir war es auch schön. LG Wurzerl

    • Antwort Susanna 23. August 2022 at 7:20

      Wir haben an dem Wochenende leider nur noch einen weiteren Garten gesehen und ich hoffe, wir werden noch öfter in die Niederlande fahren. Ich freue mich schon auf deine Berichte über das, was du gesehen hast, liebe Renate!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Kirsi 23. August 2022 at 10:48

    Die beiden Willkommensfiguren sind ja ganz große klasse liebe Susanna, da fühlt man sich gleich nochmal ganz besonders Willkommen 😉 Solche grünen Fassaden finde ich auch toll und sie würden jedem Stadtbild sehr gut stehen Abwechslung garantiert. Aber ganz so einfach ist das wohl nicht, da gibt es auch einiges zu beachten, das die Häuserfront oder die Fassade nicht Schaden nimmt etc. pp. Habe ich vor Kurzem in der einen Gartenzeitschrift gelesen, aber es sieht wohl toll aus und wenn alles beachtet wird, sind das bestimmt die Gärten der Zukunft.
    Hab Dank für den schönen bunten Bummel, bei uns hat es etwas geregnet und die Temperaturen sind auch nicht mehr ganz so hoch,
    liebe Grüße
    Kirsi

    • Antwort Susanna 23. August 2022 at 11:12

      Liebe Kirsi,
      mir würden begrünte Fassaden auch gut gefallen. Es gibt viel zu viele versiegelte Flächen in den Städten, wo gar nichts wächst. Sicherlich muss man einiges wissen, um sie nachhaltig anzulegen. Wie schön, dass ihr Niederschlag und Abkühlung bekommen habt! Bei uns ist es immer noch heiß und trocken.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Eva Lemmert 24. August 2022 at 10:09

    Das war superinteressant liebe Susanna. Am besten hat mir die Spirale gefallen. Rückbau versiegelter Flächen- da stehen wir noch ganz am Anfang. Hier in Karlsruhe wurde dieses Jahr die U-Strab in Betrieb genommen und der neu gestaltete Marktplatz eröffnet. Ich war total geschockt- kein einziger Baum, nur Oleander in Kübeln, und das mit einer grünen Landesregierung!!! Ich wünschte, das Thema Flächenversiegelung und Hitze in der Stadt würde von Verantwortlichen endlich ernst genommen werden.
    Wie schön, dass du bei der Ausstellung Vorschläge für grünen Lebensraum finden konntest. Danke für den schönen Bericht.
    Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag, Eva

    • Antwort Susanna 24. August 2022 at 16:51

      Liebe Eva,
      es ist so schade, wenn solche Möglichkeiten der Umgestaltung nicht besser genutzt werden zugunsten von mehr Grün in der Stadt!
      Die Spirale fand ich auch sehr kreativ und gut angelegt.
      Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Tag!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Christine Günther 24. August 2022 at 21:15

    Hallo Susanna, vielen Dank fürs Mitnehmen, da es wohl mit einem echten Besuch in Almere nicht klappen wird. Vielleicht ja nächstes Jahr in Luxemburg, wenn ich richtig nachgeschaut habe ;-). Die Auswahl der Fotos fiel bestimmt nicht leicht. Die ins Wasser führende Spirale hat es mir auch angetan. Abgewandelt in klein für den eigenen Garten… Das könnte mir gefallen.
    Ganz liebe Grüße in deine Richtung. Christine

    • Antwort Susanna 24. August 2022 at 22:05

      Hallo Christine,
      da hast du recht, wir hatten viele Fotos und es ist oft schwer, eine Auswahl zu treffen. Ich versuche immer, mich zu beschränken, damit die Artikel nicht gar zu lang werden …
      Die Spirale im eigenen Garten nachzubauen finde ich eine schöne Idee!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Marie 25. August 2022 at 15:18

    Was für schöne Bilder, liebe Susanna.
    Ich habe mich spontan in die begrünte Häuserwand verliebt. Was für ein sensationeller Anblick!
    Alles Liebe
    Marie

    • Antwort Susanna 26. August 2022 at 8:57

      Ich finde auch, es sieht toll aus, liebe Marie! Eine moderne Art der berühmten hängenden Gärten des ?-ten Weltwunders.
      Hab einen guten Start ins Wochenende,
      liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Sven Beck 26. August 2022 at 7:25

    Liebe Susanna,

    das war ja ein schöner Ausflug und mit zudem unglaublich fantastischen und zukunftsweisenden Ideen. Die Häuser haben mich schwer beeindruckt. Da möchte man doch sofort einziehen. Ob es sich durchsetzt? Leider ist das Bewusstsein noch nicht so groß, dass diese Art des Bauens in unseren Alltag fließt. Aber die Beetideen werden mittlerweile schon fleißig umgesetzt. Da tragen wir GartenblogerInnen auch unseren Anteil. Ohne so schöne und inspirierende Artikel wie diese, wären wir vermutlich noch nicht so weit. Deshalb vielen Dank für Deine schöne Arbeit.

    Liebe Grüße,

    Sven.

    • Antwort Susanna 26. August 2022 at 8:55

      Lieber Sven,
      selber in einem Haus mit begrünter Fassade zu leben, habe ich mir tatsächlich noch gar nicht vorgestellt. Ausprobieren würde ich schon gerne, vielleicht mal im Urlaub. Wie wäre es schön für Menschen, die in der Stadt leben, nach Hause zu kommen und auf so besondere Weise in ihren "Garten" zu gehen! Vielen Dank für deine lieben Worte!
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Carole Risch 2. September 2022 at 14:57

    Liebe Susanna
    Danke dass ich dank deiner tollen Fotos und Artikel wieder an so einer tollen Ausstellung teilnehmen durfte. Ich liebe diese üppigen Staudenbeete, die bei uns leider nicht so toll waren wegen der Trockenheit, und die tollen kreative Kunstwerke. Ich hoffe, dass sich das Bewusstsein für die abwechslungsreichen, insektenfreundlichen und farbenfrohen Beete immer mehr in privat Gärten und im öffentlichen Raum durchsetzen werden. Man sieht in immer mehr Städten tolle Beispiele bei der Bepflanzung des öffentlichen Raumes.
    Liebe Grüße
    Carole

    • Antwort Susanna 2. September 2022 at 17:28

      Liebe Carole,
      wie schön, dass du uns auf dem Rundgang über die Floriade begleitet hast! Ich finde auch, dass sich das Grün in den Städten sehr zum Positiven verändert hat. Solche Ausstellungen finde ich wertvoll, weil sie wunderbare Anregungen auch in der Hinsicht bieten, insektenfreundlich und trockenheitstolerant zu gärtnern.
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Helga F. 4. September 2022 at 13:20

    Was für ein wundervoller Bummel durch diese herrliche Ausstellung liebe Susanna. Danke fürs mitnehmen. Die Sitz-Skulptur mit begrünter Dachfläche begeistert mich besonders.
    Gestern ist bei uns endlich Regen eingetroffen, soooo schön.
    Alles Liebe.
    Gruß Helga

    • Antwort Susanna 4. September 2022 at 19:52

      Liebe Helga,
      die Skulptur hat mir auch sehr gut gefallen. Für den durchschnittlichen privaten Garten ist sie wohl nicht geeignet, aber in einem Park würde ich darin gerne für eine Weile Platz nehmen. Wie schön, dass es bei dir endlich geregnet hat!
      Liebe Grüße
      Susanna

  • Antwort Christian 6. September 2022 at 8:49

    Danke für das Verfassen dieses Artikels und das Teilen der wundervollen Bilder von der Floriade 2022 in Almere. Ich habe sehr gerne bei euch reingelesen. Ich wünsche einfach-garten-blog weiterhin viel Erfolg.

    • Antwort Susanna 6. September 2022 at 11:35

      Hallo Christian,
      vielen Dank und schön, dass dir der Beitrag gefallen hat!
      Viele Grüße
      Susanna

    Schreibe einen Kommentar zu Rosi Antwort canceln

    Vielleicht mögt ihr auch